Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Achensee Xtreme : Österreichische Meisterschaft im Skibergsteigen

27. März 2011 in Maurach am Achensee


15.03.2011

Achtung: Der Austragungsort der Österreichischen und Gesamt Tiroler Meisterschaft im Skibergsteigen am 27. März 2011 hat sich geändert. Start und Ziel wurde nach Pertisau in die Gramai (Karwendeltäler) verlegt. Der neue Veranstaltungsort steht dem Rofan um nichts nach: Die Gramaialm ist mit dem eigenen Auto leicht erreichbar und auch hier kann der Großteil der Strecke direkt von der Alm aus eingesehen werden. Die Akkreditierung und Siegerehrung findet, wie gehabt, im Veranstaltungszentrum in Maurach statt.

Wer noch nie bei einem Wettkampf der Profis im Skibergsteigen zugesehen hat, der sollte sich das Achensee Xtreme am 27. März 2011 im Rofangebirge nicht entgehen lassen. Mit enormer Geschwindigkeit laufen die Sportler die Hänge der Rofangipfel empor. Für die Zuseher bietet sich ein unglaublich spannendes Wettrennen um die Bestzeit. In diesem Jahr werden sowohl die Gesamttiroler wie auch die Österreichischen Meister am Achensee ermittelt.

Der Austragungsort im Rofan punktet vor allem durch seine hervorragende Lage: Die spannenden Duelle, welche sich die Tourengeher untereinander liefern, sind im Rofan durch die spezielle Geländeform besser einsehbar als an vielen anderen Austragungsorten. Von der Bergstation der Rofanseilbahn, an der sich auch Start- und Zielgelände des Wettkampfs und einige Hütten befinden, können die Zuseher die Skibergsteiger auf nahezu 80 Prozent der Strecke unmittelbar beobachten. Eine einzigartige Rennatmosphäre ist damit garantiert. Die Strecke im Rofangebirge führt über insgesamt 1.262 Höhenmeter (in Auf- und Abstieg). Insgesamt werden drei Rofangipfel begangen - die Seekarlspitze, die Haidachstellwand und die Kamelbuckel. Die Teilnehmer müssen auch mit einigen Tragepassagen, speziell im Bereich der Haidachstellwand, zurechtkommen.

In diesem Jahr ist das Achensee Xtreme nicht nur Teil des ASTC, des Austria Skitour Cups, sondern auch das Finale der insgesamt sieben Rennen dieses Winters. Außerdem werden beim Achensee Xtreme heuer wieder die Österreichischen Meister ermittelt sowie die Sieger der Gesamttiroler Meisterschaften (Nord-, Ost- und Südtirol) im Rofangebirge.

Seit 2008 wird das Achensee Xtreme in Maurach am Achensee ausgetragen. Die erfolgreiche Steigerung der Teilnehmerzahlen, die mittlerweile auch eine Begrenzung auf höchstens 150 Starter erfordert, geht einher mit der steigenden Beliebtheit des Skitourensports im Rofangebirge. Mit Fellen in der Früh den Berg hinauf und vor der grandiosen Tiefschneeabfahrt die Einsamkeit der Bergwelt genießen. Diesem einzigartigen Naturerlebnis folgen immer mehr Menschen in den freien Skiraum. Die unterschiedlichen Möglichkeiten, welche das Rofan in dieser Hinsicht bietet, sind bei Hobbysportlern wie Profis gleichermaßen beliebt. Das Tourenangebot im Rofan beinhaltet von leicht bis anspruchsvoll eine breite Auswahl an Routen für Hobbysportler und Steilhangfreaks. Neben stark frequentierten Gipfeln gibt es auch abgelegene Varianten und unverspurte Hänge. Die Streckenwahl beim Achensee Xtreme stellt dies eindrucksvoll unter Beweis.

Detaillierte Infos zum Achensee Xtreme 2011 finden Sie unter www.astc.at oder www.ski.achensee.info.