Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Herausforderung für Wanderer: Die "24 Stunden von Bayern"

Das Überwinden der eigenen Grenzen, das Miteinander, die Natur und die regionaltypischen Erlebnisstationen machen den Event für die Teilnehmer unverwechselbar.


26.03.2013

Bereits zum fünften Mal bezwingen im Juni diesen Jahres 444 Wanderer ihren inneren Schweinehund und stellen sich der Herausforderung der "24 Stunden von Bayern". Neben drei Höhenlagen, vom Gipfel des Tegelbergs über die Aussichtsbalkone des südlichen Allgäus bis zu den vielen Seen rund um Füssen, bietet die Veranstaltung am 22. und 23. Juni 2013 vielfältige Eindrücke der außergewöhnlichen Natur- und Kulturlandschaft der Region. Dazu wartet auf die Teilnehmer eine Premiere: das erste Mal führt die Kultwanderung übers Wasser.

Ausgangspunkt der diesjährigen "24 Stunden von Bayern" ist Füssen. Früher Schnittpunkt historischer Handelsrouten, ist die Stadt unterhalb der Alpen heute Drehscheibe für einige der beliebtesten Fernwanderwege wie dem E4, dem König-Ludwig-Weg, der Via Claudia Augusta und der Wanderroute Romantische Straße. Auch die bayerischen Könige begeisterten sich für die romantische Landschaft rund um Bayerns höchstgelegene Stadt. So geht es auf der Tagesetappe von Füssen zu den königlichen Highlights wie dem Schlosshof von Hohenschwangau und Schloss Neuschwanstein und weiter über 900 Meter Anstieg auf die Tegelbergspitze. Die Panorama-Gondelfahrt hinab ins Tal belohnt die Wanderer mit einer beeindruckenden Aussicht. Nach dem Abendessen in Füssens mittelalterlichem Stadtkern erreichen die Teilnehmer per Schiff über den Forggensee Dietringen. Auf den Spuren römischer Legionäre entlang der Via Claudia Augusta genießen sie den Sonnenuntergang. Ausgestattet mit einer Stirnlampe führt die Nachtetappe über den Panoramabalkon Beichelstein, den Pestfriedhof und das Koppenkreuz im Hopfener Wald hinunter an die "Allgäuer Riviera" am Hopfensee. Die Krönung ist der Sonnenaufgang über den Bergen auf dem Hopfenseerundweg. Wer es sportlich angehen möchte, kann zwischen Tag- und Nachtrunde zusätzlich die Fitnessrunde, eine Extraschleife durch das Faulenbacher Tal, vorbei am Alat- und Weissensee und Hohen Schloss zurück in die Füssener Altstadt, oder die Vitalrunde - eine verkürzte Version der Fitnessrunde - einbauen.
   
Ziel der "24 Stunden von Bayern" ist es, durchzuhalten und zu erleben. Das Überwinden der eigenen Grenzen, das Miteinander, die Natur, die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen vor Ort und die regionaltypischen Erlebnisstationen machen den Event für die Teilnehmer - nicht selten "Wiederholungstäter" - unverwechselbar. Die Anmeldung ist ausschließlich im Internet unter www.24h-von-bayern.de möglich. Die Website ist am 4.4.2013 von 04.44 Uhr bis 16.44 Uhr freigeschaltet, anschließend werden die 444 Startplätze ausgelost.

Weitere Infos finden Sie unter www.bayern.by/24-stunden-von-bayern.html.