Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hoteltipp: Dorint Alpin Resort Seefeld

Alpiner Genussurlaub unter neuer Leitung


28.08.2014

Durch die Gänge des Dorint Alpin Resort Seefeld in Tirol weht ein frischer Wind: Unter der kreativen Führung der neuen Gastgeber Julia und Constantin von Deines erfindet sich das auf dem Seefelder Hochplateau gelegene 4 Sterne Superior-Haus gerade neu. Das Refugium in den Bergen setzt ab sofort auf heimische Qualität und Genuss.

Wie der Zusatz "Alpin" im Hotelnamen zeigt, setzt das neue Management auf ein Angebot in Verbindung mit der alpinen Umgebung und rückt dafür die Zirbe als Wahrzeichen und "Königin der Alpen" in den Vordergrund. Sie wächst ab einer Seehöhe von 1.200 Metern und fühlt sich somit auch im auf 1.222 Metern gelegenen Dorint Alpin Resort heimisch. Hier ist der edle Zapfen der Star in der Küche, im Spa und in den Zimmern. Die 126 gemütlich eingerichteten Zimmer und Suiten empfangen die Gäste mit dem besonderen Zapfenduft im Kissenmenü. Darüber hinaus steht auf Wunsch eine spezielle Zirbenbox als Lüfter für das ideale Raumklima bereit. Die besonderen Inhaltsstoffe des Holzes sorgen für eine ruhige Herzfrequenz und so für einen erholsamen Schlaf.

Auch im Wellnessbereich, neu Zirben Alpin SPA getauft, stößt man auf die wohltuenden Ingredienzien heimischer Produkte. Mit der natürlichen Kosmetiklinie Alpienne aus dem nahen Pitztal sowie den Wirkstoffen von Zirbe und Tiroler Steinöl kommt bei den Anwendungen Regionales direkt auf die Haut. Zusätzlich zum Angebot wurde auch der Wellnessbereich selbst mit Liebe zum Detail umgestaltet. Eine warme Farbgebung mit erdigen Tönen, naturbelassenes Zirbenholz sowie Heu- und Holzlampen sorgen für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre.

Für das neue Konzept in der Küche zeichnet maßgeblich Chefkoch Wilhelm Hagenlocher verantwortlich. Dabei liegen ihm Zusammenarbeit und Austausch mit den Produzenten aus der Nachbarschaft besonders am Herzen. Vom Honig des lokalen Imkers über das Bio-Bergbauernrind bis hin zum Schnaps aus der nahe gelegenen Brennerei werden feinste Produkte kredenzt. Der gebürtige Deutsche Hagenlocher beschreibt seine Küche als "gelebte regionale Tradition, die er raffiniert, leicht und modern interpretiert". Seine Gerichte werden im Restaurant BergLiebe, der heimeligen Zirbenstube, der Stube Heimatgold oder in der AlpIN-Bar serviert. Auch hier trifft man wieder auf die Königin der Alpen. Geschmackvolle Zirbencocktails und -aperitifs, klassischer Schnaps und ungewöhnliches Zirbenwasser sowie hausgemachtes Zirbenbrot oder Zirbenessig und -öl stehen zur Verkostung bereit.
 
Weitere Infos finden Sie unter www.dorint.com/seefeld.