Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hoteltipp: Das Holzhotel Forsthofalm in Leogang

Natürlichkeit auf höchstem Niveau und ganzer Linie


18.06.2015

Auf 1.050 Metern Höhe, am Asitz oberhalb von Leogang, befindet sich das Holzhotel Forsthofalm, das Ende 2008 als erstes Vollholzhotel im Salzburger Land eröffnet wurde. Umgeben von Almwiesen und Wäldern fügt sich das Hotel sanft in die Landschaft ein und trägt die Natur durch seine Holzbauweise und Panorama-Ausrichtung nach innen.
Auch bei der Erweiterung des Hotels im Jahr 2013 wurde an der ökologischen Bauweise mit mondgeschlagenem, heimischem Holz festgehalten. Anstelle von Leim und Metall halten 210.000 Buchenholzdübel die Massivholzwände zusammen. In der Einrichtung harmonieren warme, erdverbundene Farben mit regionalen Naturmaterialien wie Fichten-, Kiefern- und Zirbenholz, grünem Schiefer, Leinen, Jute, Lehm und Leder.

Das Holzhotel Forsthofalm bietet insgesamt 52 Wohneinheiten in verschiedenen Größen. Im Zentrum steht überall die Natur, die durch großzügige Fensterflächen ins Haus geholt wird. So sind z.B. alle Betten in den Gästezimmern auf das Panoramafenster ausgerichtet. Ein Highlight des Hotels ist das 1.000 m² große Sky Spa, der Wellnessbereich auf dem Dach des Hauses. Eine 300 m² große Dachterrasse mit einem beheizbaren Rooftop Pool lädt zum Schwimmen und Energie tanken ein. Hier oben genießen die Gäste einen 360 Grad-Weitblick über das Tal und die Leoganger Steinberge. Das Nest auf 55 m², die sunBAR und Kaminlounge sowie der 60 m² große Fitnessraum mit Rundum-Verglasung zählen zu den weiteren Besonderheiten.

Eine Bio-Kräutersauna, Finnische Sauna, Infrarotsauna, Sole-Dampfbad, verschiedene Ruhebereiche, eine Vitaminbar sowie fünf Behandlungs- räume für Massagen und Beautyanwendungen stehen Entspannungssuchenden zur Verfügung. Romantiker können Arrangements für private Stunden in der Panorama-Badewanne auf dem Dach oder in der Sauna und im Dampfbad buchen. Im Almgarten erfreuen sich die Gäste an einem Naturbadeteich mit Kneippbecken.

Spa-Leiterin Claudia Widauer wird von ihrer Familie liebevoll als Kräuterfee bezeichnet. Sie ist ausgebildete Massagefach-therapeutin und diplomierte Gesundheits-trainerin, hat aber von klein auf auch eine Leidenschaft für heimische Kräuter und deren Wirkungsweisen entwickelt. Seit langem bringt sie als Kräuterexpertin ihr Wissen in das SPAnorama ein und vermittelt es auch ihren Gästen. Claudia stellt für ihre Anwendungen Öle und Cremes aus handgepflückten Alm- und Gartenkräutern und regionalem Imkerhonig her. Kräuterpeelings und -wickel rührt sie vor den Augen des Gastes an, stimmt diese individuell auf dessen Bedürfnisse ab und berät zu Wirkung und Vorzügen der jeweiligen Zutaten. Hausgemachte Schönheitsprodukte wie Handcreme aus Rose-Lavendel, Fußbalsam aus Almkräutern sowie Lippenpflegestifte aus Rose-Holunder und Lavendel-Zitronenmelisse werden auch zum Verkauf angeboten.
Claudia Widauer und ihre Mitarbeiter erstellen wöchentlich ein abwechslungsreiches Mountain Life Programm von Nordic Walking über Qi Gong, (Step-)Aerobic, Stretching bis Bodystyling und Wassertreten sowie Themenwanderungen in der Natur.

Das kulinarische Konzept im Holzhotel Forsthofalm beinhaltet eine Schauküche mit offenem Holzkohlegrill, einen Brotbackofen direkt am Buffet sowie an die Natur angelehnte Licht- und Bildinstallationen. Verarbeitet und angeboten werden von Küchenchef Peter Weißer und seinem Team, was vor der Haustüre wächst und aus der Region kommt. Bevorzugt kauft er Lebensmittel von lokalen Höfen, 70 Prozent stammt dabei aus biologischem Anbau. Auf der Weinkarte finden sich erlesene österreichische und internationale Tropfen, darunter auch hochwertige Bio-Weine. Seit der Sommersaison 2014 bietet das Hotel neben der Bioküche auch vegane Köstlichkeiten an. Das Küchenteam begeistert dabei mit eigenen Kreationen - vom leckeren Vegan-Burger über den köstlichen Radieschen-Karotte-Rum-Trink bis zum süßen Pancake-Nachtisch. Vom morgendlichen Salzburger Biofrühstück vom Buffet über die Nachmittagsjause und Kuchen bis zum Fünf-Gang-Wahlmenü am Abend kann man sich im Hotel Forsthofalm kulinarisch verwöhnen lassen.

Weitere Infos finden Sie unter www.forsthofalm.com.