Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Luxus-Einsiedelei: Das Eremito in Umbrien

Rückzugsort für Besinnung und Spiritualität


22.01.2015

"Will man die Welt verstehen, muss man sich zeitweise fernhalten", wusste schon der französische Autor und Philosoph Albert Camus. Ein Satz, der auch vom Italiener Marcello Murzilli stammen könnte. In den 1970er Jahren gründete er das Jeanslabel "El Charro", verkaufte es später, segelte zwei Jahre lang um die Welt und eröffnete Ende der 90er Jahre eines der weltweit ersten Luxus-Öko-Resorts in Mexiko. Murzilli hatte schon immer ein Gespür für gesellschaftliche Trends und Entwicklungen. Seine neue Vision thront auf einem Berg inmitten der Hügellandschaft Umbriens.

Im Italienischen steht "Eremito" für Einsiedler. Die Lebensweise selbstbestimmter Zurückgezogen- heit, hat Murzilli in eine neue Art des Reisens übersetzt: Das Eremito mit 14 Einzelzimmern ist für Alleinreisende erdacht, als Rückzugsort von der digitalen Welt, als Ort der Besinnung auf eine einfache, aufgeräumte Lebensweise. Es gibt weder Internet noch Fernseher, weder Doppelzimmer noch Meetingräume. Dafür sonnengewärmte Steine und Sternenhimmel, Wind zwischen den Bäumen und einen Fluss, der sich durch die Hügel Umbriens schlängelt. Wer ins Eremito kommt, entflieht dem Alltag, zieht sprichwörtlich den Stecker und kann zu seinem spirituellen Ich (zurück-)finden.

Von der Bettwäsche aus nachhaltig angebautem Hanf bis zu den Zutaten der vegetarischen Gerichte aus dem hoteleigenen Garten und von nahegelegenen Bio-Bauernhöfen: Das Eremito arbeitet umweltbewusst und autark. Alle Räume sind überwiegend durch Kerzen beleuchtet, den geringen Stromverbrauch deckt eine moderne Photovoltaikanlage.
Die Abendessen werden im Eremito schweigend eingenommen. Der Speiseraum ähnelt einem Refektorium. Bei Yoga- und Meditation, im großen Whirlpool in der aus Stein gebauten Grotte mit Farbtherapie oder im Dampfbad mit Steinbänken, können sich Gäste entspannen und sich ganz auf sich selbst besinnen.

Das Eremito liegt in der italienischen Region Umbrien, ca. eineinhalb Autostunden von Rom entfernt, umgeben von einem 3.000 Hektar großen Naturschutzgebiet. Es entstand nach jahrhundertealter Bauweise auf dem Fundament eines Landhauses aus dem 13. Jahrhundert. Dessen Grundriss diente als Vorlage für das heutige Hotel mit 14 Einzelzimmern. Durch die Vielzahl an alten Klöstern ist die Region auch als das spirituelle Zentrum Italiens bekannt. Während auf der rumpeligen Fahrt zum Eremito nach und nach der Handyempfang schwindet, wird den Gästen klar, dass sie auf dem Weg zu einem besonderen Erlebnis sind.

Weitere Infos und Reservierungen unter www.designhotels.com/eremito