Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Schloss Schönbrunn

Ausflugsziele in Wien


Bildquelle: Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.

Schloss Schönbrunn


1130 Wien

Tel.: +43 (1) 811 13-239

email: schauraeume@schoenbrunn.at
Website



Das Schloß Schönbrunn stellt eines der bedeutendsten Kulturgüter Österreichs und seit den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens dar. Schon bald nach dem Ende der Monarchie entdeckte die Wiener Bevölkerung die Parkanlagen des Schlosses als Naherholungsgebiet. Schließlich wurde auch das Schloß, das jährlich circa 1,5 Millionen Gäste besuchen, für das nationale wie internationale Publikum geöffnet. Im Dezember 1996 wurde Schloß Schönbrunn anläßlich der 20. Sitzung des World Heritage Committees in das 1972 begründete Verzeichnis des Welterbes der UNESCO aufgenommen. Die Eintragung in dieser Liste bestätigt weltweit die Bedeutung des Schlosses und der gesamten Gartenanlage als barockes Gesamtkunstwerk.

Hinter einer wuchtigen Türe am Ende der Blauen Stiege findet der romantische Rundgang durch die kaiserlichen Gemächer seinen Anfang: eine Wanderung durch mehrere Jahrhunderte. Die Führung durch die Prunkräume beginnt im westlichen Trakt des Schlosses, in den aus dem 19. Jahrhundert stammenden Wohnräumen des Kaisers Franz Joseph und seiner Gemahlin Elisabeth, und verläuft durch die Repräsentationsräume im Mittelteil (auch "Staatstrakt" genannt). Von dort aus gelangt man zu den prachtvollen Fremdenappartements. Die sogenannten Franz-Karl-Appartements, die von den Eltern Kaiser Franz Josephs - der Erzherzogin Sophie und dem Erzherzog Franz Karl - bewohnt wurden, beenden den Rundgang. Im Erdgeschoß befinden sich das Gisela-Appartement, das Goess- und das Kronprinzenappartement mit Fresken von Johann Bergl.

Die Innenräume des Schlosses Schönbrunn waren nicht nur Schauplatz unzähliger Festlichkeiten und wohnliche Residenz des Hauses Habsburg, sondern auch Stätte des Wirkens bekannter Künstler und Handwerker der unterschiedlichen Stilepochen. Jeder Salon, jeder Saal des Schlosses weiß seine Geschichten zu erzählen - Geschichten, die am Rande der großen historischen Begebenheiten bezeichnend sind für Lebensstil, Atmosphäre und Weltanschauung der Kaiserzeit.

Öffnungszeiten Schloss:
1. April bis 30. Juni  8:30 bis 17:00 Uhr 
1. Juli bis 31. August  8:30 bis 18:00 Uhr 
1. September bis 31. Oktober  8:30 bis 17:00 Uhr 
1. November bis 31. März  8:30 bis 16:30 Uhr

Nähere Infos auf der Webseite ...


Weitere Ausflugstipps in Wien