Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Montan-Museum Altböckstein

Ausflugsziele in Salzburg


Bildquelle: Montanmuseum Altböckstein

Montanmuseum Altböckstein


Tel.: +43 (0)6434 2298

email: montanmuseum_boeckstein@aon.at
Website



An der Straßenkreuzung zum Anlauftal (Richtung Kärnten) und nach Sportgastein findet sich die historische Montansiedlung Altböckstein - ein einmaliges Industriedenkmal. Die Siedlung wurde 1741 errichtet, als der Höhepunkt des Gasteiner Goldrausches schon längst vorüber war. Anlaß war die gleichzeitige Aufgabe der älteren Bergwerksanlagen und Wohnhäuser der "alten Pöck", die ursprünglich 15 min. taleinwärts Richtung Naßfeld lagen, aber 1741 durch eine Lawine und 1746 durch starke Regenfälle zerstört wurden.

Der neue Ort wurde Böckstein genannt und entstand durch Ankauf eines Weidebodens in der sog. "Hinter- oder Minder-böckstein".
Das älteste Haus war das Verweserhaus (1741/42), der heutige Pfarrhof. 1766 entstand die Wallfahrtskirche "Maria vom guten Rat".

Seit 1980 wird die gesamte Anlage restauriert und ein Museum (seit 1979) informiert über die Geschichte des Ortes und des Bergbaues. Die Montansiedlung Altböckstein stellt ein einzigartiges Ensemble an verschiedenen Gebäuden, bestehend aus unterschiedlichen Betriebsstätten der Aufbereitungsanlage, welche dem Produktionsablauf entsprechend aneinandergereiht sind, sowie Verwaltungs-, Wohn- und Stallgebäude dar.

Öffnungszeiten:
Geöffnet von 8. Mai bis 8. Oktober
Montag bis Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 15:00 bis 17:30 Uhr
 

Nähere Infos auf der Webseite ...


Weitere Ausflugstipps in Salzburg