Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Krimmler Wasserfälle

Die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt


14.09.2010

Die Krimmler Wasserfälle sind mit ihren 380 m die fünfthöchsten der Welt und gleichzeitig die größten Europas. Mehrere Faktoren tragen dazu bei, dass die Krimmler Wasserfälle als besonders eindrucksvoll erlebt werden: die Lage am Talausgang, die großen, herabstürzenden Wassermassen und vor allem die außergewöhnliche Fallhöhe. Die erste Stufe mit dem Oberen Fall hat eine Fallhöhe von 140 m. Es folgt ein kurzes flaches Teilstück, das sog. "Schönangerl", von dem aus der Mittlere Achenfall über die zweite, 100 m hohe Stufe abstürzt. Die dritte Stufe mit dem Unteren Achenfall ist mehr als 140 m hoch.

Entlang des von der Sektion Warnsdorf/Krimml erbauten, 4 km langen Krimmler Wasserfallweges wurden zahlreiche Aussichtskanzeln errichtet, sodass man die Fälle aus nächster Nähe in sicherem Gelände betrachten kann. Der Aufstieg bis zum Obersten Achenfall dauert ca. eine Stunde, zum Mittleren Fall wandert man 30 Minuten und den Untersten Wasserfall erreicht man in 10 Minuten. Am Wasserfallboden befindet sich ein Informationszentrum und ein Infoplatz mit zahlreichen Schautafeln.

Wer sich in unmittelbarer Nähe eines Wasserfalles aufhält, tut aktiv etwas für seine Gesundheit. Zurückgeführt wird dies auf die hohe Konzentration an negativen Luftionen in der Umluft des Wasserfalls. Sie stimuliert nicht nur das Immunsystem, sondern verringert auch die Anfallshäufigkeit bei Allergikern und Asthmatikern. Schon vor 200 Jahren wussten die Ärzte der Region Krimml über die positiven Wirkungen der Wasserfälle Bescheid. So schrieb der Salzburger Arzt Dr. Oberlechner schon 1808: "Unnachahmlich sind die Grade des Spritzbades in Krimml: Vom feinsten Staub des Wassers bis zum allgewaltigen Strom, vom lieblichen Lüftchen bis zum Sturmwind gibt es die verschiedensten Stufen der Stärke und Wirkung. Äußere Entzündungen würde der feine Staub, das kühle Lüftchen, das linde Spritzbad heilen, durch Kraftlosigkeit und Schwäche entstandene Schmerzen würde der starke Reiz des mächtigen Spritzbades helfen, Geisteszerrüttung aber der allgewaltige Sturmwind."

Wer den Besuch der Krimmler Wasserfälle mit einer Wanderung verbinden möchte, kann z.B. von Krimml entlang der Krimmler Wasserfälle zum Krimmler Tauernhaus marschieren. Die Gehzeit beträgt rund 3,5 Stunden, alternativ ist auch eine Fahrt mit dem Hüttenzubringer möglich.

Öffnungszeiten:
Der gebührenpflichtige Krimmler Wasserfallweg ist von Mitte April bis Ende Oktober durchgehend geöffnet. In den Wintermonaten ist der Weg auf eigene Gefahr begehbar.

Weitere Infos finden Sie unter www.wasserfaelle-krimml.at.


Weitere Ausflugstipps in Salzburg