Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

MOBILEUM: Abenteuer Straße in Schottwien

Ausstellung "Bergauf und bergab - eine Zeitreise der Mobilität"



Schottwien, die gefährliche Felsenenge vor dem Semmeringpass, war schon ab dem 12. Jahrhundert (in bescheidenem Maße auch schon in der Römerzeit) eine ganz wichtige Station auf der Strecke Wien - Triest. In Schottwien wurde Maut eingehoben, es gab eine Koststation, im Jahre 1889 noch 15 (!) Gasthäuser mit insgesamt 200 Vorspannpferden.

Im Zeitalter des Automobils gab´s von 1898 bis 1933 die legendären Semmering-Rennen, heute vergleichbar mit Formel 1 Rennen, mit bis zu 60.000 Zusehern. Jeder Automobilerzeuger musste die 10 km lange Strecke von Schottwien auf den Semmeringpass zu Testzwecken mitmachen.

In 19 Schaukästen (Dioramen) wird das Thema Straßenverkehr - von der Steinzeit bis zum Automobil - in Bild und Ton gezeigt. Die gesprochenen Erklärungen können in 4 Sprachen (Deutsch, Englisch, Slowakisch und Ungarisch) abgerufen werden. Die Ausstellung ist auch besonders für Kinder und Jugendliche interessant.

Außerdem gibt es den Film "Spaziergang nach Syrakus" zu sehen, eine filmische Umsetzung der Reisebeschreibung von Johann Gottfried Seume aus dem Jahre 1802, wo besonders der Abschnitt im österreichischen Teil über den Semmering-Pass behandelt wird. Weiters sind viele Karikaturen zum Thema Straßenverkehr ausgestellt.

Ein Shop mit heimischen kulinarischen Spezialitäten, Büchern, Bildern, Holzspielzeugen und vielem mehr erwartet Sie ebenfalls.

Weitere Infos und Öffnungszeiten unter www.mobileum.at.