Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kunsthalle Krems

Ausflugsziele in Niederösterreich





Die Vorgeschichte der heutigen Kunsthalle Krems reicht bis in das Jahr 1992 zurück, als in der Minoritenkirche Krems ehrgeizige Ausstellungen unter der Leitung des Gründungsdirektors Wolfgang Denk stattfanden. Gleichzeitig entstand die Planung, aus der ehemaligen Tabakfabrik des 19. Jahrhunderts die damals modernste Ausstellungshalle Österreichs entstehen zu lassen. Aus einem Wettbewerb ging das Projekt von Prof. Adolf Krischanitz als Gewinner hervor und mit ihm hatte die Kunsthalle auch jenen Architekten gefunden, der bis heutehin jeden Umbau der Kunsthalle begleitet. In den Jahren 1994 und 1995 ist es dem Architekten gelungen, durch sensible Revitalisierung des Altbestandes und dessen klare, rationelle Erweiterung auf 1400 m² eine Fülle von Ausstellungsräumen zu erzeugen, die es erlauben, auf alle sich stellenden unterschiedlichen Forderungen mit modernster Technik einzugehen.

Der Leitsatz der Kunsthalle Krems ist "Geschichten zu erzählen". Über die aktuellen Themen und Ausstellungen informiert Sie der untenstehende Link.

Nähere Infos auf der Webseite ...



Weitere Ausflugstipps in Niederösterreich

» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
» 
»