Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Fensterbilder

Bastelideen zum Nachmachen



Bastelvorschläge:

  • Fensterbilder
  • Mobile
  • Weihnachts- und Osterschmuck

Benötigtes Material:

  • Klarsichtfolie
  • WindowColor - Konturenfarbe
  • WindowColor - Malfarbe
  • Malvorlage
  • (Zahnstocher, Wattestäbchen, Küchenrolle)


Kosten:

Konturen- und Malfarbe ca. € 3,- bis € 4,- pro Flasche


Tipp:

In vielen Papier- bzw. Spielwarengeschäften und Baumärkten werden günstige Startersets angeboten, welche bereits alle benötigten Grundmaterialien beinhalten (Konturenfarbe, Malfarbe, Plastikfolien und Malvorlagen).

 

Anleitung:

 
Schritt Nr. 1 – Wahl des Motivs

Wahl des gewünschten Motivs. Besonders am Anfang sollte man darauf achten, dass man keine zu feingegliederten Vorlagen wählt. Im Internet gibt es eine Vielzahl von Seiten, die kostenlose Vorlagen für WindowColor-Bilder zum Ausdrucken anbieten.

 

Schritt Nr. 2 – Fixieren der Vorlage

Schieben Sie die Malvorlage in die Klarsichthülle, damit Sie das Motiv auf die Plastikfolie übertragen können.

 

Schritt Nr. 3 – Konturenfarbe auftragen

Nun malen Sie die Konturen der Vorlage nach. Die Spitze der Farbflasche sollte die Unterlage dabei nicht berühren. Die Kontur muss möglichst gleichmäßig aufgetragen werden, da sie höher als die Farbe sein muss, damit die Farbfelder auf beiden Seiten sauber voneinander getrennt werden.

Äußere Konturenlinien müssen stets geschlossen sein um ein Herauslaufen der Farbe zu verhindern.




Schritt Nr. 4 - Konturen trocknen lassen

Die Trockenzeit beträgt 2 bis 24 Stunden, je nach Hersteller (siehe Hinweis auf der Flasche).

 

Tipp für Ungeduldige:

Einfach vorsichtig mit der Fingerkuppe die Konturen berühren, wenn keine Farbe mehr am Finger kleben bleibt, kann schon weiter gemalt werden.

 

Schritt Nr. 5 - Nun geht es ans Ausmahlen

Hierbei gibt es auch unterschiedliche Techniken. Grundsätzlich ist immer darauf zu achten, dass die Malfarbe mit der Konturenfarbe eine Einheit bildet.

Eine Ausmahltechnik ist, die gesamte Fläche gleich direkt mit der Malflasche auszumalen. Eine andere Möglichkeit bietet die "Zahnstocher-Technik". Zuerst wird die Farbe in der Mitte des gewünschten Feldes platziert. Dann wird diese mittels Zahnstocher im gesamten Feld verteilt. Mit einem neuen Zahnstocher wird im Anschluss daran noch einmal kräftig im Farbfeld umgerührt, dadurch wird die Farbe gleichmäßig verteilt.



Effekte:

Neue Farben: Die einzelnen Farben können ohne Probleme miteinander gemischt werden (z.B. 3 Teile Gelb und 1 Teil Rot ergibt Orange, usw.).

Farbverlauf: Es können auch zwei (oder mehrere) Farben nebeneinander aufgetragen (ohne Konturenfarbe) und mit Hilfe eines Zahnstochers verbunden werden. (Zahnstocher einfach zwischen den beiden Feldern hin und her ziehen).

Punkte: Einfach mit der Flaschenspitze kleine Farbpunkte auf die frisch gemalte oder trockene Farbfläche setzen.

 

Schritt Nr. 6 - Trockenzeit

Bild 24 Stunden trocknen lassen. Die Farbflächen werden transparent sobald die Farben getrocknet sind.

 

Schritt Nr. 7 – Bild von der Folie lösen und ans Fenster kleben

Nun kann das Bild vorsichtig von der Plastikfolie gelöst werden. Am besten geht man dabei so vor, wie wenn man einen Aufkleber von der Schutzfolie ablöst. Nun kann das Gemälde an der Fensterinnenseite angebracht werden. (Achtung: Die Seite die auf der Folie war, sollte an der Fensterscheibe angebracht werden.)



Tipps:

Verschüttete Farbe - Sollte während des Malens Farbe irgendwo auf dem Bild landen, wo sie eigentlich nicht hingehört, dann können Sie diese vorsichtig mit einem Wattestäbchen entfernen. Auch eine Küchenrolle in der Nähe, kann manchmal ganz gute Dienste leisten (z.B. wenn die Farbflasche kleckert, etc.).

Bild lässt sich nicht von der Folie entfernen - Die Farben sollten möglichst dick aufgetragen werden. Sollte sich das Bild trotzdem nicht lösen, dann am besten über das gesamte Bild noch einmal eine transparente WindowColor-Farbe auftragen. (Wird von den meisten Herstellern als "kristallklare" Farbe bezeichnet.)

Bild lässt sich nicht mehr vom Fenster lösen - Wenn sich ein Bild absolut nicht mehr von der Fensterscheibe lösen lässt, können die Fragmente vorsichtig mit einem Zerahnplatten- oder Autobahnvignettenschaber gelöst werden. (Achtung: Das Bild wird durch diese Vorgehensweise komplett zerstört!)

Bild löst sich von selbst vor der Fensterscheibe - Bild einfach mit einer Blumenspritze befeuchten und wieder an die Fensterscheibe drücken.

 


Variationen

Neben den herkömmlichen Fensterbildern können auch eine Reihe anderer Dekorationsgegenstände hergestellt werden.


Mobile

Statt auf einer Klarsichtfolie wird das Motiv auf ein Hartplastik übertragen (z.B. Overhead-Folie). Wenn das Bild trocken ist, kann es mit einer Schere einfach ausgeschnitten und an einem Faden befestigt werden. (z.B. kleine Schmetterlinge, die von einem Ast herunterhängen, ...)

Weihnachtsschmuck, Osterschmuck

Mit Hilfe von WindowColor-Farben können auch Plastikkugeln verziert werden. Einfach ein paar Farbkleckse der WindowColor-Farbe in die Kugel geben, eine Murmel dazu geben.

Danach die Kugel schließen und schütteln, damit sich die Farbe gut verteilen kann. Im Anschluss daran die Murmel aus der Kugel wieder herausnehmen und beide Kugelhälften trocknen lassen. Zum Abschluss kann die Kugel noch mit einer netten Schleife verziert werden.


 

Top Themen

Top Links