Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Haustiere haben großen Einfluss auf die Entwicklung von Kindern

Vor allem Hundebesitzer weisen ein geringeres Ausmaß an Konflikten und eine größere Zufriedenheit auf.


26.01.2017


Bildquelle: Mars Petcare
Glaubt man einer neu veröffentlichten Studie der Universität Cambridge, dann ist die Beziehung zu einem Haustier für Kinder befriedigender als die zu ihren Brüdern oder Schwestern. Kinder scheinen sich mit ihren tierischen Gefährten auch besser zu verstehen, als mit ihren Geschwistern. Die Studie bestätigt, dass Haustiere einen großen Einfluss auf die kindliche Entwicklung haben und die sozialen Fähigkeiten und das seelische Wohlbefinden von Kindern verbessern können.

Die Forscher befragten dazu Kinder im Alter von zwölf Jahren aus 77 Familien mit einem oder mehreren Haustieren jeglicher Art und mehr als einem Kind im Haushalt. Die Kinder berichteten über starke Beziehungen zu ihren Haustieren im Vergleich zu den Beziehungen zu ihren Geschwistern. Hundebesitzer wiesen dabei ein geringeres Ausmaß an Konflikten und eine größere Zufriedenheit auf, als dies bei anderen Haustieren der Fall war.

"Auch wenn Haustiere einen vielleicht nicht völlig verstehen oder verbal antworten können, vertrauen die Kinder ihren Tieren mindestens genau so viel an, wie ihren Geschwistern", erklärt Studienautor Matt Cassells. "Die Tatsache, dass Heimtiere uns nicht verstehen oder antworten, kann sogar von Vorteil sein, weil sie dadurch absolut unvoreingenommen sind. Während frühere Studien oftmals zu dem Ergebnis kamen, dass Jungen stärkere Beziehungen zu ihren Haustieren hätten als Mädchen, ergaben unsere Forschungen genau das Gegenteil. Jungen und Mädchen sind zwar gleichermaßen zufrieden mit ihren Haustieren, aber Mädchen berichteten über mehr Intimität, Freundschaft und Konflikten mit ihrem Haustier, als das bei Jungen der Fall war. Das könnte darauf hindeuten, dass Mädchen auf nuanciertere Weise mit ihren Tieren interagieren."

"Immer mehr Daten deuten darauf hin, dass Haustiere einen positiven Einfluss auf die Gesundheit von Menschen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt haben", ergänzt Nancy Gee, Co-Autorin der Studie. "Die soziale Unterstützung, die Heranwachsende von ihren Haustieren erhalten, könnte dem psychischen Wohlbefinden im weiteren Verlauf des Lebens durchaus förderlich sein."

Foto-Credit: Mars Petcare

 

Top Themen

Top Links