Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Fremde Katzen im Garten

Verständnis für die neugierigen Vierbeiner

22.05.2006

Mit den steigenden Temperaturen wird die Tierschutzombudsstelle Wien nun vermehrt mit Anfragen von GartenbesitzerInnen konfrontiert, die sich durch auf ihrem Grund herumstreifende Katzen belästigt fühlen. Die neugierigen Tiere sind nicht immer gern gesehene Gäste in Nachbars Garten. Doch entsprechen die Anstoß erregenden Verhaltensweisen - wie etwa die Jagd nach Kleinvögeln -  dem natürlichen Verhalten der Katzen und sollten mit entsprechendem Augenmaß gesehen werden.

Rechtliche Situation für Freilauf-Katzen

Es ist gesetzlich erlaubt, Katzen Freilauf zu gewähren. Dabei muss aber beachtet werden, dass Freilauf-Katzen aufgrund des neuen Bundestierschutzgesetzes grundsätzlich kastriert sein müssen, sofern sie nicht zur kontrollierten Zucht verwendet werden. Außerdem empfiehlt sich, die Katzen chippen zu lassen, da diese Maßnahme das Wiederfinden entlaufener Tiere enorm erleichtert. Weiters sollten v.a. Freilauf-Katzen - in Absprache mit der/dem TierärztIn - regelmäßig geimpft werden. Sollte der Freilauf zu Nachbarschaftsstreitigkeiten führen, ist es ratsam, zuerst ein klärendes Gespräch zu suchen. "Selbsthilfemethoden", die geeignet sind Tieren Schmerzen zuzufügen - wie z.B. der Einsatz von elektrischen Zäunen - sind verboten. Aber auch die Anbindehaltung der Tiere ist gesetzlich untersagt.

Katzen in Wien

In Wien leben schätzungsweise 250.000 Katzen. Grundsätzlich ist zwischen Wohnungskatzen und Katzen mit kontrolliertem Freilauf zu unterscheiden, wobei letztere größeren Gefahren z.B. durch den Straßenverkehr ausgesetzt sind. Aber auch HalterInnen von Wohnungskatzen müssen auf die verschiedenen Gefahrenquellen - ungesicherte Fenster etc. -  achten. So ist es laut dem neuen Bundestierschutzgesetz Pflicht, Fenster und Balkone in Räumen, bei denen Fenstersturz-Gefahr besteht, mit geeigneten Schutzvorrichtungen zu versehen.

Weitere Informationen zur Katzenhaltung finden sich auf der Homepage der Tierschutzombudsstelle Wien unter www.tieranwalt.at

Quelle: Tierschutzombudsstelle Wien

 

Top Themen

Top Links