Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

EU Heimtierpass

Verpflichtend erst ab 1. Oktober 2004

Eigentlich hätte der neue EU-Heimtierpass ja schon mit 3. Juli in Kraft treten sollen. Weil nicht garantiert werden konnte, dass alle Tierärzte in den einzelnen EU-Ländern rechtzeitig mit den neuen Pässen ausgestattet werden, wurde die Verpflichtung zum Mitführen auf Reisen auf den 1. Oktober 2004 verschoben. Bis dahin können Sie den Pass schon für die Reise in ein anderes EU-Land verwenden, müssen dies aber nicht.


Was kann der neue EU-Heimtierpass?

Grundgedanke ist, das Reisen mit Haustieren innerhalb der EU zu vereinfachen. Statt diverser unterschiedlicher Bescheinigungen muss für Reisen innerhalb der EU nur mehr dieser eine Ausweis mitgeführt werden. Lediglich für Großbritannien, Irland und Schweden gibt es für die nächsten fünf Jahre noch abweichende Bestimmungen. Im EU Heimtierpass wird vermerkt, dass das Haustier eine gültige Tollwutimpfung besitzt. Ganz junge Tiere, die noch nicht geimpft werden können, dürfen auch ohne Impfung reisen. Zusätzlich sollen im Pass künftig auch tierärztliche Untersuchungen vermerkt werden, um jederzeit ein schnelles Bild der gesundheitlichen Vorgeschichte des Tieres zu haben. Zur eindeutigen Identifizierung des Haustieres wird ein elektronischer Mikrochip verwendet, der in den nächsten acht Jahren in allen EU-Mitgliedsländern verpflichtend eingeführt werden muss. Während dieses Übergangszeitraumes ist zur Identifizierung auch eine Tätowierung möglich.


Wo bekomme ich den EU-Heimtierpass?
Sie erhalten den Pass bereits jetzt bei Ihrem Tierarzt in Österreich. Der Preis wurde mit EUR 15,- (inkl. USt) amtlich festgesetzt.

Was gilt ohne EU-Heimtierpass bis 30. September 2004?
Wer sich noch keinen EU-Heimtierpass besorgt hat, für den gelten noch die alten nationalen Regelungen zur Mitnahme von Haustieren. Der ausgefüllte Impfpass kann für die Dauer der Gültigkeit der Tollwutimpfung weiterverwendet werden und muss auf die Reise mitgenommen werden. Zusätzlich sind die von den jeweiligen Reiseländern geforderten Einreisebestimmungen zu erfüllen.

Für Reisen in nicht EU-Länder bleiben auch nach dem 1. Oktober 2004 weiterhin die Vorschriften des Urlaubslandes bestehen. Auskünfte über die aktuellen Einreisebestimmungen erhalten Sie bei der Botschaft des jeweiligen Landes und oft auch bei den Autofahrerclubs.


Weitere Infos zum EU-Heimtierpass finden Sie auf der Webseite des Wiener Veterinäramts oder beim Bundesministerium für Gesundheit und Frauen.


 

Top Themen

Top Links