Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

"Chamäleon-Schlange" auf Borneo entdeckt

Forscher fanden mehr als 350 neue Arten in zehn Jahren

30.06.2006

Eine Schlange, die ihre Farbe verändern kann, haben Forscher auf der Insel Borneo entdeckt. Das Reptil hatte seine Farbe geändert als der Wissenschaftler es in ein dunkles Gefäß gab, berichtet BBC-Online. Die Umweltschutzorganisation WWF arbeitet seit Jahren daran, Borneo unter Schutz zu stellen, da die Biodiversität der Inseln derart groß ist. Allein in den vergangenen zehn Jahren hatten Forscher mehr als 350 bisher unbekannte Tier- und Pflanzenspezies auf Borneo entdeckt.

Im Kapuas River im Betung Kerihun National Park in Kalimantan - dem indonesischen Teil von Borneo - soll das etwa 50 Zentimeter große, giftige Reptil leben, berichten Mark Auliya vom Zoologischen Forschungsmuseum Alexander König und seine Kollegen John Murphy und Harold Voris vom Field Museum of Natural History in Chicago. "Als ich die Schlange in den schwarzen Korb legte und sie einige Minuten später wieder entnehmen wollte, hatte sie ihre Farbe von rot in fast ganz weiß verwandelt", so Auliya. Die Farbveränderung der Schlange, die zur Familie der Enhydris gehört, sei aber offensichtlich nicht auf Tarnung ausgerichtet, meint der Forscher.

"Die Entdeckung der Chamäleon-Schlange ist eines der großen Geheimnisse aus dem Herzen der Insel Borneo", meinte Stuart Chapman, WWF Koordinator für Borneo. Die Umweltgruppe setzt sich dafür ein, die Urwälder Borneos zu schützen. Der Waldanteil ist von 75 Prozent Mitte der 80er Jahre auf 50 Prozent gefallen. Damit ist auch die neu entdeckte Schlange bedroht.

Quelle: pta

 

Top Themen

Top Links