Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Gesund bleiben im Winter

Tipps für Ihre Gesundheit von Prof. Hademar Bankhofer


Bärenstark durch den Winter

Das Training für die kalte Jahreszeit als dreiteilige Serie. Dieses Mal: So machen Sie sich "schnupfen-fest":

  1. Tanken Sie Wärme-Energie:
    Gehen Sie regelmäßig in die Sauna, am besten ein- bis zweimal in der Woche. Jeweils 2mal 10-15 Minuten saunieren. Dazwischen kalt oder kühl duschen.
    Die Wärme gelangt über die Haut in den Körper. Die Körpertemperatur steigt um drei Grad. Sämtliche Stoffwechselvorgänge werden gesteigert. Der Kreislauf wird angekurbelt. Die natürlichen Abwehrkräfte kommen in Hochform.

    Oder nehmen Sie einmal in der Woche ein sehr warmes Wannenbad, 37-39 Grad, 20 Minuten lang. Danach 1 Stunde im Bett nachschwitzen.
    Kräuter-Badezusätze gelangen über die Hautporen und über die Atemwege in den Organismus. Rosmarin stärkt den Kreislauf, Kamille kräftigt die Haut, Lavendelöl fördert die Durchblutung und macht stark gegen rheumatische Beschwerden, Eukalyptus schützt gegen Erkältungen.

  2. Starten Sie das Anti-Schnupfen-Programm:
    Nehmen Sie regelmäßig Vitamin C zu sich. Das aktiviert die Abwehrzellen gegen Erkältungen. Essen Sie jeden Tag 2 Kiwis, 1 Grapefruit, 1 grünen Paprika oder 2 Gabeln Sauerkraut. Wenn Sie rauchen, müssen Sie die doppelte Menge Vitamin C nehmen, weil es vom Nikotin teilweise gekillt wird.

    Kauen Sie in regelmäßigen Abständen Ingwer-Wurzeln (Apotheke), die Sie vorher in Zitronensaft getaucht haben:
    Trinken Sie dazu täglich den Anti-Schnupfen-Cocktail: 1/4 Liter frischgepreßten Orangensaft, 1/8 Liter Roter Rübensaft, 1/8 l Karottensaft, 1 Teelöffel Weizenkeimöl (Rezept für 2 Personen).

    Das Spurenelement Zink ist eine Super-Waffe gegen Schnupfen. Daher wirkt auch ein Teller warmer Hühnersuppe bei Schnupfen: Hühnerfleisch ist reich an Zink. Alternative: Zink-Tabletten aus der Apotheke.

  3. Die Blitz-Kur gegen die erste Erkältung:
    Kälte im Rücken, Kopfschmerzen, Müdigkeit - wenn Sie die ersten Anzeichen einer Erkältung spüren, sollten Sie lieber einmal einen Tag zuhause bleiben. Dann beide Beine in einen Eimer mit heißem Wasser und 1 Handvoll Kochsalz baden.
    Heiße Wärmflasche ins Kreuz, Jogging-Anzug anziehen. 1/2 Liter warmen Lindenblütentee mit 2 Teelöffel Melissengeist und 2 Teelöffel Honig trinken.
    Wenn es so richtig heiß im Körper wird, ab ins Bett zum Schwitzen und Gesundschlafen. Am nächsten Tag sind Sie etwas müde, aber gesund.

Weitere Gesundheitstipps von Prof. Bankhofer ...


 

Top Themen

Top Links