Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Richtig Atmen verbindet Körper und Geist


Der Mensch kann ohne Essen 40 Tage, ohne Trinken 5 Tage, aber ohne Sauerstoff nur einige Minuten überleben. Bei fehlender Sauerstoffzufuhr zum Gehirn, tritt nach einigen Sekunden Schwindel und zunehmende Bewusstseinstrübung auf und nach 4 Minuten bleibende Gehirnschäden. Atmung ist somit Leben.


Zuerst ein wenig Theorie:
Beim Einatmen gelangt die Luft über die Nase oder den Mund durch die Luftröhre zur Lunge. Im Brustkorb teilt sich die Luftröhre, um beide Lungenflügel versorgen zu können. Die beiden Luftröhrenäste, die Bronchien, verzweigen sich in der Lunge in immer feinere Verästelungen (Bronchiolen). Durch diese gelangt die Luft schließlich in die Lungenbläschen (Alveolen), die extrem dünn und von feinsten Blutgefäßen durchzogen sind. Hier erfolgt der Gasaustausch: Aufnahme von Sauerstoff aus der Luft und Abgabe von Kohlendioxid aus dem Blut.

Um aufgenommen und verwertet werden zu können, muss der Sauerstoff mit dem Blut in der Lunge in Kontakt kommen.

Da wir aufrecht gehen, und die Schwerkraft auch auf unseren Körper wirkt, ist das Blut in der Lunge sehr unterschiedlich verteilt. An der Lungenspitze, in der Nähe des Schlüsselbeins, beträgt die Durchblutung weniger als ein Zehntel Liter pro Minute, im untersten Drittel der Lunge dagegen einen Liter pro Minute. Das bedeutet eine Atmung im oberen Bereich (Schlüsselbeinatmung) ist bei weitem nicht so effektiv wie eine Atmung ins untere Drittel.

Dazu kommt noch, dass bei flacher Atmung nur 0,2 statt 0,5 Liter Sauerstoff aufgenommen werden, wodurch die unteren Lungenbläschen unterversorgt bleiben.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass durch die Schlüsselbeinatmung der Nacken verspannt, sich Unruhe ausbreitet, man oft müde ist und sich auch noch erschöpft fühlt, spricht nicht mehr viel für diese Art des Atmens.


Aber auch die Intensität der Atmung spielt eine Rolle: Unzureichendes Ausatmen vor dem Einatmen, wie dies oft bei Angst, Aufregung und Stress der Fall ist, führt dazu, dass sich Kohlendioxid und Schlacken als Abfallprodukt des Atmens in der Lunge stauen und ins Blut abgedrängt werden, was eine vorübergehende Vergiftung bewirkt, die sich wieder in Unruhe, Müdigkeit, Erschöpfung u.a. äußert. Erst das vollständige Ausatmen ermöglicht ein intensives Einatmen.



Brustatmung und Bauchatmung

Atemübungen zur Entspannung

6 Minuten am Tag verändern Dein Leben

6 Minuten am Tag verändern Dein Leben

BODY MANAGEMENT ist ein Training, mit dessen Technik Sie in kürzester Zeit das Beste aus Ihrem Körper holen. Eine Haltung, die Ihre Ausstrahlung wirken lässt und gleichzeitig, so ganz nebenbei, auch noch Ihren Körper trainiert.
BODY MANAGEMENT ist "Das Clevere Training". Sie können mit Hilfe der CD jederzeit wo immer und wann immer Sie wollen Training und Entspannung integrativ erleben. So erhalten Sie mit nur 6 Minuten täglich mehr Energie, Kraft und Ausgeglichenheit. » weiter lesen


Die Serie "Fitness-Tipps für Jedermann" wird von der Fitness- und Wellness-Trainerin Sonja Ruprah zusammengestellt. Das Team von "Yours" besteht aus einem Pool junger engagierter Fitness-Trainer, Physiotherapeuten und Ärzte. Diese trainieren Sie nicht nach einem fixen Programm, sondern erstellen ein komplett auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse zugeschnittenes "Wohlfühl"-Programm. Nähere Informationen finden Sie hier ...

 

Top Themen

Top Links