Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Pilates - Technik

Fitness-Tipps für Jedermann von Private Coach Sonja Ruprah


Die wesentlichen Prinzipien von Pilates sind folgende:
  • Konzentration
  • Atmung
  • Zentrieren
  • Kontrolle
  • Genauigkeit
  • Fließende Bewegungen
  • Isolation
  • Regelmäßigkeit

Konzentration

Pilates ist eine Technik, die Zentrierung und Konzentration benötigt. Jede Bewegung wird vorsichtig kontrolliert und man muss geistig wach sein, damit Körper und Geist zusammenarbeiten. Es ist keine Form von einfallsloser Wiederholung der einzelnen Übungen, die vom Körper automatisch absolviert werden und das Gehirn dabei abschaltet.


Atmung

Richtiger Gebrauch der Atmung ist die Grundlage, um die Pilatesübungen richtig durchführen zu können. Viele Leute neigen beim Trainieren dazu, den Atem anzuhalten oder atmen im oberen Brustbereich. Dies führt zu einer Anspannung im Körper und in weiterer Folge zu Sauerstoffdefiziten in den Muskeln, was wiederum eine Beeinträchtigung des Trainings bedeutet.


Zentrierung

Das Zentrum liegt im Bereich der Bauchmuskeln und wird auch als zentrales Stück oder als "Powerhouse" bezeichnet. Das Pilatessystem hat seinen Sitz von Kraft und Kontrolle im Körpermittelpunkt (2 cm unterhalb des Nabels), wo alle Bewegungen von den Bauchmuskeln aus trainiert werden. Von diesem Punkt aus ist es möglich, die Muskeln zu dehnen und zu stärken, ohne dabei die Wirbelsäule oder den Nacken zu verletzen.


Kontrolle

Muskelkontrolle ist notwendig um eine korrekte Position und Ausrichtung zu gewährleisten, während die Muskeln arbeiten. Bei Pilates wird der Körper gestärkt, indem mit kleinen und kontrollierten Bewegungen gegen die Schwerkraft gearbeitet wird. Je kleiner die Bewegungen sind, umso stärker wird der gesamte Körper.


Genauigkeit

Genaue Durchführung der Bewegungen ist der Schlüssel zu einer wirkungsvollen Pilatestechnik und braucht Geduld, Übung und Konzentration. Am Beginn ist es schwer, die verschiedenen Elemente der Übung zu vereinen. Mit der Zeit bekommt man aber immer mehr Routine bis man automatisch die Muskeln kontrolliert und Atmung, Dehnung und Wirbelsäulenhaltung ohne Probleme miteinander vereinen kann.


Fließende Bewegungen

Die Pilatesbewegungen sollten so geschmeidig wie möglich durchgeführt werden. Jede Sequenz sollte langsam und kontinuierlich in Verbindung mit der Atmung wiederholt werden.


Isolation

Um die verschiedenen Übungen effektiv ausführen zu können, muss man ein starkes Bewusstsein für die verschiedenen Teile seines Körpers entwickeln. Nur so kann man die individuellen Übungen in genauer und kontrollierter Weise durchführen. Während ein Muskelset arbeitet, wird in derselben Zeit versucht, eine korrekte Haltung, Atmung und Ausrichtung miteinander zu verbinden. Die Muskeln, die nicht bewegt werden, sollten dabei entspannt sein.


Routine

Durch Routine und regelmäßiges Üben (wenn auch nur für ein paar Minuten) verbessert man seine Technik und erweitert seine Fähigkeiten und Möglichkeiten.




Buchtipp:
Pilates allein zu Hause
mit Audio-CD
Barbara Mayr, Verlag Ueberreuter, 2004

Nähere Infos und Buch bestellen:






Die Serie "Fitness-Tipps für Jedermann" wird von der Fitness- und Wellness-Trainerin Sonja Ruprah zusammengestellt. Das Team von "Yours" besteht aus einem Pool junger engagierter Fitness-Trainer, Physiotherapeuten und Ärzte. Diese trainieren Sie nicht nach einem fixen Programm, sondern erstellen ein komplett auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse zugeschnittenes "Wohlfühl"-Programm. Nähere Informationen finden Sie hier ...


 

Top Themen

Top Links