Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Zunge reinigen

Regelmäßige Reinigung der Zunge hilft auch gegen Mundgeruch

Ungefähr 20 Prozent der Bevölkerung leiden nach Umfragen unter schlechtem Atem. Hatte man früher den Magen als Schuldigen in Verdacht, weiß man heute, dass die Übeltäter hauptsächlich im Mund, Rachen, zwischen den Zähnen und auf der Zunge sitzen.

Nahrungsreste, Bakterien, Speichel, Mundschleimhaut sowie unzählige Mikroorganismen sammeln sich in der Mundhöhle und auf der Zunge an und bieten dort den Nährboden für die Bildung neuer Bakterien. Zahnmediziner gehen davon aus, dass sich auf der Zunge rund zwei Drittel aller Bakterien in der Mundhöhle befinden.

"Zahn- und Zungenhygiene sollten stets eine Einheit bilden", empfiehlt der Wiener Zahnmediziner Rainer Raimann. "Gezielte Maßnahmen mit Bürsten, Pasten und Mundwasser sind gute Möglichkeiten, die Bakterien im Mundraum einzudämmen." Neben speziellen Zahnbürsten und -cremen gibt es zur Reinigung der Zunge auch eigene Zungenschaber aus der Apotheke. Diese wurden bereits von einigen alten Kulturvölkern in Indien oder China verwendet.

Obwohl die Zunge ein sehr wichtiges Organ mit einer Fülle an Funktionen ist, schenkt man ihr bei der Hygiene kaum Beachtung. Während lt. Umfragen 28 Prozent der Österreicher zwei Mal täglich Zähne putzen und 49 Prozent dies zumindest ein Mal pro Tag tun, erfährt die Zunge nur von rund sieben Prozent eine reinigende Zuwendung. Dabei sind Zahnärzte der Auffassung, dass eine bessere "Zungenhygiene" in vielen Fällen auch das Problem Mundgeruch beseitigen könnte.

Quelle: gesundesleben.at


 

Top Themen

Top Links