Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Zähne bleichen um jeden Preis ?

Neue Laser-Methode verspricht weiße Zähne ohne Zahnschäden

Makellos weiße Zähne, die vor Gesundheit nur so strahlen, hätte wohl jeder gerne. Experten warnen jedoch vor herkömmlichen Aufhellungsmethoden, die dem Gebiss mehr Schaden zufügen können, als positiven Nutzen bringen. So werde damit die Zahnoberfläche oft verätzt und die Zahnsubstanz entmineralisiert, so die Kritik.

"Alle derzeitig angebotenen Bleaching-Verfahren schädigen den Zahnschmelz massiv. Wir raten unseren Patienten daher zu großer Vorsicht", mahnt Univ. Prof. Andreas Moritz von der Wiener Universitätszahnklinik und Präsident der Europäischen Gesellschaft für Laserforschung in der Zahnmedizin.

Deren Generalsekretärin Franziska Beer rät vor allem vom Bleaching für Zuhause ab: "In den aktuellen Studien wird belegt, dass bereits nach einer halbstündigen Einwirkzeit die Zahnoberfläche angegriffen wird. Bei Home-Bleaching-Verfahren werden die Präparate über Stunden eingesetzt, denn man benützt dafür eine Schiene, die über Nacht getragen wird."

Von Zahnmedizinern aus Wien wurde nun eine neu entwickelte sanfte Lasermethode erschaffen, mit der die Zähne ohne Zahnschäden strahlend weiß werden sollen. Die Behandlung hat allerdings ihren Preis: Eine schonende Zahnaufhellung mittels Laser kostet in Österreich zwischen 500 und 1.000 Euro pro Kiefer. Rund 50 heimische Zahnärzte bieten diese Dienstleistung derzeit an.

Quelle: Netdoktor.at

 

Top Themen

Top Links