Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Winterspeck : Nicht mit mir !

11 Anti-Winterspeck-Tipps für die kalte Jahreszeit

05.10.2006

Kennen Sie das? Sobald die Tage Anfang Oktober kürzer und trüber werden, fühlen Sie sich oft freudlos und schlapp. Dazu kommt eine unbändige Lust auf etwas Süßes: Schokolade, Kekse oder Lebkuchen. Nach den Festtagen folgt das böse Erwachen: die Hose kneift, man fühlt sich unwohl. Spätestens Neujahr werden gute Vorsätze gefaßt. Dann heißt es wieder "ran an den Speck". Dass dies nur bei wenigen erfolgreich ist, ist bekannt.

Die Deutsche Klinik für Naturheilkunde und Präventivmedizin (www.dknp.de) hat einige Tipps zusammengestellt, die dem Winterspeck keine Chance geben und jeden aktiv durch den Winter bringen. "Wir möchten Anregungen geben, wie jeder einzelne sein Gewicht über den Winter mühelos halten kann, statt den Winterspeck im Frühjahr mühsam bekämpfen zu müssen," erläutert Prof. Michael Stimpel, Chefarzt der DKNP, die Initiative. "Viele werden Ihre Winterpfunde nicht mehr los. Dauerhaftes Übergewicht ist vorprogrammiert, und damit Risikofaktor Nummer Eins für Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes oder Bluthochdruck."

11 Anti-Winterspeck-Tipps:

  1. Raus an die frische Luft
    Gehen Sie täglich mindestens eine halbe Stunde an die frische Luft, auch wenn das Wetter unfreundlich ist.

  2. Bewegung verbessert die Stimmung
    Bewegen Sie sich täglich mindestens eine halbe Stunde lang. Schon ein strammer Spaziergang hilft, die Stimmung zu verbessern.

  3. Kalte und warme Reize stärken die Abwehrkräfte
    Ob Saunabesuche, Wechselduschen oder Dampfbäder: Der Wechsel von warm nach kalt kurbelt den Kreislauf an und erfrischt Körper und Seele.

  4. Ausreichend schlafen
    Schlafen Sie ausreichend, aber nicht zu lange. Der Körper benötigt gerade in den Wintermonaten zusätzlich zur Bewegung auch Erholungsphasen.

  5. Verlangen nach Süßem stillen
    Wenn es wirklich etwas Süßes sein muss, dann suchen Sie sich das Leckerste aus und genießen es ohne schlechtes Gewissen. Ziel ist es, mit einer kleinen Portion sein Verlangen nach etwas Süßem zu stillen.

  6. Intensiv würzen
    Gewürze wie Zimt, Muskat und Safran, aber auch Chili und Pfeffer fördern das Wohlbefinden, ohne "ins Gewicht zu fallen". Würzen Sie im Winter besonders intensiv, damit das Essen Sie rundum befriedigt.

  7. Süße Vitamine
    Genießen Sie die Früchte des Winters! Orangen und Clementinen sind voll mit Vitaminen, schmecken herrlich süß und stärken gleichzeitig ihr Immunsystem.

  8. Vitamin D für Ihre Gesundheit
    Essen Sie öfter Fisch, vor allem Lachs, Hering und Makrele enthalten viele sogenannte gesunde Omega-3-Fettsäuren, um Ihre Vitamin-D-Versorgung zu verbessern.

  9. Sorgen Sie für sinnliche Genüsse
    Angenehme Farben, Düfte und Musik sorgen für Wohlbefinden und Entspannung, ebenso ein Blumenstrauß, ein spannender Film, ein anregendes Gespräch oder ein Vollbad.

  10. Stressbewältigung kalorienfrei
    Wenn Sie aus Frust oder Stress essen, die Ursachen aber nicht abstellen können, suchen Sie "kalorienfreien" Ersatz zur Stressbewältigung: körperliche Aktivität, Austausch mit Gleichgesinnten, ein gutes Buch.

  11. Diäten ade!
    Alle Diäten haben zweierlei gemeinsam: Erstens kann man mit ihnen kurzfristig an Gewicht verlieren. Zweitens haben sie langfristig versagt, egal, wie ausgewogen sie sein mögen. Daher Schluss mit Diäten!
Quelle: DKNP
 

Top Themen

Top Links