Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Waschen mit scharfer Seife schadet der Haut

Zu viel Sauberkeit kann schaden

26.06.2007

Allzu gründliche Hygiene kann der Haut auch schaden: Die übermäßige Anwendung unsanfter Seifen und Pflegemittel kann die Schutzschicht der Haut geradezu wegschrubben, geben Forscher des Londoner University College an.

Dadurch steige möglicherweise die Anfälligkeit für allergische Reaktionen, führt das Autorenteam um Robin Callard im Fachjournal "Trends in Immunology" aus. Insbesondere Produkte wie scharfe Seifen und Peelings seien in der Lage, die schützende äußere Hautschicht zu beschädigen. Einer Studie des britischen Teams zufolge können bei Fehlen dieser Schicht allergene Partikel leichter in die Haut eindringen.

Normale Hygiene-Standards bräuchten freilich keine Bedenken auszulösen, beruhigt John Harper, mitbeteiligt an der Studie: "Gute Hygiene-Standards sind eindeutig wichtig, um die Verbreitung unangenehmer Krankheiten zu vermeiden", stellt Harper klar. Das potenzielle Problem liege vielmehr in der übereifrigen Benutzung allzu intensiver Reinigungsprodukte, so der Forscher.

Quelle: Netd, BBC Health

 

Top Themen

Top Links