Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Probleme mit den Venen betreffen fast jeden Zweiten

Informationskampagne "7 Tage venengesund" will informieren und motivieren

03.03.2008
 

Venenleiden zählen zu den am meisten verbreiteten Zivilisationskrankheiten. Bereits jeder zweite Erwachsene ist betroffen: entweder durch relativ harmlose Besenreiser oder durch Krampfadern bis hin zur gefährlichen Thrombose. Oft rufen sie kaum Beschwerden hervor und werden daher nicht als Erkrankung wahrgenommen, sondern eher als kosmetisches Problem. Es handelt sich jedoch um ein sich verschlimmerndes Leiden, das mit zunehmendem Alter zu ernsten Problemen führen kann. Venenerkrankungen sollten daher schon im Anfangsstadium vom Facharzt behandelt werden.

Venenerkrankungen sind sehr vielfältig, ihr Erscheinungsbild entspricht einem persönlichen Fingerabdruck. Es gibt kein Bein, das dem anderen gleicht. Venenerkrankungen führen zu folgenden Beschwerden in den Beinen: Schmerzen, Spannungsgefühl, schwere und müde Beine, Wadenkrämpfe und Schwellungen der Beine. In fortgeschrittenen Stadien treten bräunliche Verfärbungen, Verhärtungen bis hin zum offenen Bein (=Ulcus cruris) auf.

Der Verein Initiative Venengesundheit hat sich die Thematisierung und Bewusstseinsbildung von Venenerkrankungen in der Bevölkerung zum Ziel gesetzt. Durch eine Reihe von Maßnahmen sollen gefährliche Komplikationen vermieden bzw. bei prädisponierten Personen die Bereitschaft für Vorsorgemaßnahmen erhöht werden.

Der Verein möchte informieren, motivieren und mobilisieren, damit mehr Menschen aktiv etwas für die Gesundheit ihrer Venen tun. Die Informationskampagne "7 Tage venengesund" gibt daher Tipps für den Alltag, Tipps für ein venengesundes Leben, Reisetipps und Tipps für die Arztwahl.

Die Initiative Venengesundheit informiert auch über die Themen Ernährung, Sport, eine venengesunde Lebensweise und Übungen zur Aktivierung der Venenpumpe. Das Tragen von leichten Kompressionsstrümpfen ist eine gute Unterstützung für das Venensystem und hilft der Entstehung von Krampfadern vorzubeugen. Moderne und effektive Behandlungsmethoden, die auch ambulant durchgeführt werden können, verringern das Risiko, den Schmerz und die Rekonvaleszenz.

Weitere Informationen: www.venengesundheit.at

Quelle: ots

 

Top Themen

Top Links