Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Mit Tai-Chi springen auch Senioren wie Tiger

Fernöstliche Bewegungs- und Meditationsformen der Fitness

28.08.2006

Die Anzeichen dafür, dass fernöstliche Bewegungs- und Meditationsformen der Fitness, Koordination und Balance reiferen Mitmenschen zuträglich sein können, mehren sich weiter: In einer aktuellen Untersuchung zu Tai-Chi und Qigong, die sowohl quantitative Bestimmungen im Labor als auch qualitative Tiefeninterviews verwendete, brachten Forscher der Universität Illinois durchwegs Positives zutage.

Die angewandten Übungen - allesamt relativ einfach, sicher und sehr kostengünstig - würden sich bestens für reifere Teilnehmer eignen, betonte Studienleiter Yang Yang zuletzt auf einem komplementärmedizinischen Kongress. Vor allem aber seien sie effektiv: In der Untersuchung hatten die durchschnittlich 80-jährigen Teilnehmer bei dreimal wöchentlichem Training schon nach zwei Monaten von signifikanten Verbesserungen ihres körperlichen Zustands berichtet.

Zum Einsatz gekommen sei ein Mix aus traditionellen Elementen, erklärt Kinesiologie-Professor Yang: "Traditionelles Tai-Chi-Training inkludiert auch Qigong. Die meisten Wissenschafterinnen und Wissenschafter in diesem Bereich haben Qigong bei ihren Arbeiten aber nicht berücksichtigt." Aus diesem Grund, so vermutet Yang, sei es auch denkbar, dass diese vorangegangenen Studien noch nicht alle denkbaren gesundheitlichen Verbesserungen durch traditionelles Tai-Chi aufzeigen konnten.

Quelle: medicalnewstoday.com

 

Top Themen

Top Links