Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

TV statt IQ : Killen Talkshows graue Zellen ?

Erhöhtes Risiko für Liebhaberinnen von Talkshows und Seifenopern

24.03.2006

Ältere Damen, die Talkshows und Seifenopern als ihr bevorzugtes TV-Programm angeben, verfügen jüngsten Untersuchungen zufolge eher über eingeschränkte Merk- und Aufmerksamkeitsfähigkeit. Daraus lasse sich aber nicht schließen, dass Nachmittagsfernsehen ein IQ-Killer sei, so Studienleiter Joshua Foge vom Brooklyn College der New York City University. Die Ergebnisse würden allerdings darauf hinweisen, dass ein Zusammenhang zwischen der Wahl des TV-Programms und intellektueller Leistungsfähigkeit gegeben sei. An der Studie hatten 289 ältere Damen teilgenommen.

Liebhaberinnen von Talkshows und Seifenopern verzeichneten in den Tests im Vergleich zu Frauen, die etwa Nachrichtenmagazine als ihre Lieblingsprogramme angaben, ein beinahe siebenfaches Risiko für eine geistige Beeinträchtigung. Foge hält allerdings fest, dass es nicht möglich sei, eine Kausalitätsrichtung festzumachen: Ob also besagte TV-Formate geistigem Verfall tatsächlich Vorschub leisten oder Frauen mit Anzeichen geistiger Beeinträchtigung sich solchen Sendungen vermehrt zuwenden, bleibt unbeantwortet.

Quelle: Reuters Health

 

Top Themen

Top Links