Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Diese Sportarten sind gut für den Rücken

Gleichmäßige Bewegungen sind besser als ruckartige Stoßbelastung


24.05.2016

Ob, Nordic Walking, Radfahren oder eine Kanutour - Bewegung ist das beste Mittel gegen Rücken- schmerzen. Bewegung lockert Verspannungen, stärkt die Muskulatur und sorgt für den Abtransport von Abfallprodukten des Stoffwechsels. Aktivitäten im Freien haben außerdem noch weitere Vorteile: Sonnenlicht steigert die Bildung des Glückshormons Serotonin und des Vitamins D, wir sind besser drauf und leistungsfähiger. Die frische Luft regt die Durchblutung an, aktiviert den Stoffwechsel und stärkt das Immunsystem.

Zu den beliebtesten "Frischluftsportarten" zählen Radfahren, Wandern, Schwimmen und Nordic Walking. "Diese Sportarten haben eins gemeinsam: Sie sind besonders rückenfreundlich.", sagt Tanja Cordes von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. "Denn anders als bei Ballsportarten beispielsweise, sind hier gleichmäßige Bewegungsabläufe gefragt und keine ruckartigen Stoßbelastungen und abruptes Bremsen. Für den Rücken sind symmetrische Bewegungen weitaus gesünder, da sich die Belastung gleichmäßig verteilt und Fehlhaltungen vermieden werden."

Quelle: AGR, lifepr