Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Sonnenfinsternis : Schützen Sie Ihre Augen !

Direkter Blick in die Sonne kann die Netzhaut verbrennen

30.09.2005

Anlässlich der sich am kommenden Montag, den 3. Oktober, zwischen 10 und 12.30 Uhr ereignenden partiellen Sonnenfinsternis warnt Augenexperte Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm vor dem ungeschützten direkten Blick in die Sonne.

Durch die Optik des Auges, ähnlich wie bei einem Vergrößerungsglas, wird das Licht gebündelt und führt zu einer sehr intensiven Ausbleichung der Netzhautmitte. Die daraus resultierende Netzhautnarbe an der Stelle des schärfsten Sehens zieht eine hochgradige Sehstörung nach sich, die nicht mehr behebbar ist. Einen Netzhautschaden erkennt man durch einen Fleck in der Mitte des Gesichtsfeldes oder durch das Auftreten von Zerrbildern.

Wichtige Hinweise für Beobachter des Naturereignisses:

  • Sonnenfinsternisbrillen mit spezieller Schutzfolie verwenden

  • häufig verwendet aber nicht empfohlene Methode: Glasscheiben mit einer Kerze so dicht anrußen, dass nur wenig helles Licht durchtritt

  • Sonnenbrillen sind nicht ausreichend!


Als Schutztherapie bei Verdacht auf eine Schädigung der Netzhaut empfiehlt Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm die Anwendung von Augentropfen, die Prostaglandinhemmer enthalten und Lutein in hoher Dosierung. In jedem Fall ist bei Verdacht auf einen Netzhautschaden nach Beobachtung einer Sonnenfinsternis ein Augenspezialist aufzusuchen.

Quelle: ZIRM

 

Top Themen

Top Links