Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Shiatsu : Blockaden lösen für mehr Wohlbefinden

Damit die Lebensenergie im Körper wieder frei fließen kann

Shiatsu ist eine ganzheitliche Therapie, bei welcher der Therapeut mit seinen Händen die Beschwerden spürt und den ganzen Menschen wahr nimmt. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu "Fingerdruck". Seine Ursprünge liegen in der traditionellen chinesischen und japanischen Medizin. Will man Shiatsu kurz und einfach erklären, so lässt es sich wohl am besten als eine einfühlsame, leicht erlernbare und sehr wirkungsvolle Arbeit am Körper beschreiben, die unsere natürlichen Selbstheilungskräfte aktiviert und Blockaden im Fluss unserer körpereigenen Energien löst.

Ziel ist, den Klienten wieder in sein Gleichgewicht zu bringen. Der Shiatsu-Praktiker berührt die Energie des Lebensstromes (Meridian), erkennt wo er fließt und wo er stockt. Das Wesentliche bei Hara-Shiatsu ist die stabile Drucktechnik, die durch großflächigen Druck des Körpergewichtes erzeugt wird. Es ist eine Zweihandarbeit. Dadurch wird die Lebensenergie in Fluss gebracht, Blockaden werden gelöst und Lebenskraft kann dorthin fließen, wo sie fehlt.

Shiatsu hat eine harmonisierende und belebende Wirkung und wird bei körperlichen und psychosomatischen Beschwerden angewendet. Anspannungen, Stressfolgen, Depressionen, Magenprobleme, Müdigkeit, Kreuzschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Hexenschuß, Hautprobleme, Wechselbeschwerden, Migräne oder Kinderwunsch lassen sich durch Shiatsu gut beeinflussen. Darüber hinaus wird es auch in der Rehabilitation wie z.B. nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt, Knochenbrüchen etc. eingesetzt.

Aufgabe des Shiatsu-Praktikers ist, die Ursachen und Zusammenhänge der Schmerzen spürbar zu machen und die Vorraussetzung zu schaffen, dass die Energie wieder frei fließen kann. Der Praktiker ist Begleiter auf dem Weg dazu, die Bereitschaft zur Verbesserung muss vom Klienten kommen.

Diagnostiziert wird mit allen Sinnen: Man hört was der Patient erzählt, nimmt seine Körperhaltung war, spürt die Temperatur der Extremitäten, erfährt etwas über den Allgemeinzustand durch Puls-, Bauch- und Zungendiagnose. Der Bauch ist das "Hara" - die Körpermitte - die tragende Mitte des Menschen. Aus dem Hara bauen sich alle Meridiane auf, hier kann man Zustand und Funktion der Organe durch den Grad von Spannung der Muskulatur feststellen. Druck wird mit Hand, Arm, Finger und Fuß ausgeübt. Mit Dehnungen und Gelenkrotationen wird die Flexibilität gesteigert, die Blutzirkulation angeregt und Muskelspannungen verringert. Auch der Ernährung wird dabei Beachtung geschenkt.

Unsere Zeit ist arm an Berührung - Shiatsu ist ein Weg sich selbst wieder mehr zu spüren, und zu lernen auf seinen Körper zu hören. Schmerzen verschwinden, blockierende unterdrückte Gefühle werden verarbeitet, und verlieren ihre blockierende, oft schmerzhafte Weise. Neue Lebensenergie kann fließen. Nehmen Sie sich Zeit, um Shiatsu zu erleben.

Fragen zu Shiatsu und Heilmassage:

Brigitte Vicena
Diplomierte Hara-Shiatsu Praktikerin
Diplomierte Heilmasseurin       
Tel.: 0676 / 920 42 03                       
www.brigittevicena.at

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...