Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Neue Studie über Sex in der Beziehung veröffentlicht

Kommunikation in der Partnerschaft für erfülltes Sexleben wichtig

18.04.2007

Das Liebesleben der ÖsterreicherInnen lässt zu wünschen übrig. Eine in Wien veröffentlichte Studie, die im Auftrag eines bekannten Kondomherstellers durchgeführt wurde, macht dies deutlich. Demnach sind nur 43 Prozent der Frauen und Männer mit ihrem Sexleben vollkommen zufrieden. Österreich liegt durchaus im globalen Trend: Weltweit sind laut der im Internet durchgeführten Befragung rund 44 Prozent der Menschen mit ihrem Liebesleben vollends glücklich.

Ein großer Unterschied zeigt sich bei der Orgasmus-Häufigkeit zwischen Frauen und Männern: Weltweit haben der Umfrage zufolge doppelt so viele Männer wie Frauen regelmäßig einen Orgasmus. In Österreich steht das diesbezügliche Verhältnis zwischen Männern und Frauen gar bei 84 zu 37 Prozent. Am häufigsten zum Höhepunkt kommen laut Umfrage Menschen über 65 Jahren. Kommunikation in der Partnerschaft erwies sich einmal mehr als guter Ratgeber für ein erfülltes Sexleben: Rund 90 Prozent der Befragten, die sich mit ihrem Liebesleben sehr zufrieden zeigten, kommunizierten offen über ihre Bedürfnisse und Wünsche.

Der Wiener Sexualtherapeut Bernhard Ludwig glaubt, dass nicht zuletzt die Hektik des Alltags schuld an der Flaute in Österreichs Betten ist: "Was im Berufsleben als Burnout-Syndrom diagnostiziert wird, macht sich nun auch im Schlafzimmer breit. Die Zeit für die Liebe wird knapp", so der Experte. Das Studienergebnis unterstreicht diese Analyse: Weltweit wünscht sich jeder Dritte weniger Stress und Müdigkeit sowie ein romantischeres Liebesleben. Auch in Österreich hätten 40 Prozent der Studienteilnehmer gerne mehr Zeit für die Liebe.

Quelle: Netd, Durex

Persönlicher Bereich: