Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Schlafstellung

Gibt es Parallelen zwischen Körperhaltung und Charakter?

Wie der Standard Online berichtet, behauptet der britische Schlafforscher Chris Idzikowski einen Zusammenhang zwischen der bevorzugten Schlafstellung eines Menschen und seinem Charakter gefunden zu haben. Den Annahmen von Idzikowski liegt die Beobachtung von ca. 1.000 Menschen beim Schlafen im Labor zu Grunde.

Die beliebteste Schlafposition sei demnach mit 41 Prozent die "Fötus-Haltung", die vor allem von Frauen sehr geschätzt wird. Menschen, die diese Position bevorzugen, sind angeblich eher sensibel, bei der ersten Begegnung oft schüchtern, sonst aber zupackend.

An der zweiten Stelle der häufigsten Schlafstellungen steht die "Klotz-Haltung", bei der sich der Körper in Seitenlage befindet und beide Arme am Körper anliegen. Sie wurde von 15 Prozent der Probanden gewählt. Dieser Schlaftyp ist angeblich gesellig, steht mittem im Geschehen und geht offen auf Fremde zu.

Als eher zaghaft bezeichnet der Brite die 13 Prozent der Versuchspersonen, die zum "Sehnsuchtstyp" gehörten. Sie liegen ebenfalls auf der Seite, haben aber beide Arme nach vorne gestreckt. Hätten sich Menschen diesen Typs aber einmal zu einer Entscheidung durchgerungen, so hielten sie daran fest, befanden die Forscher.

Die sog. "Soldaten-Haltung" - Rückenlage mit seitlich angelegten Armen - fanden acht Prozent der Versuchspersonen angenehm. Diese Menschen sind der Studie zufolge eher reserviert, stellen jedoch an sich und andere hohe Anforderungen.

Wer, wie sieben Prozent der Probanden, gerne bäuchlings in der "Freifall-Position" einschläft und das Kissen umklammert, hat eine gesellige und ungestüme Persönlichkeit und ist oft unerwartet dünnhäutig.

Bleibt zuletzt noch die "Seestern-Haltung", bei der sich rund fünf Prozent der Probanden auf dem Rücken liegend entspannen, während sie das Kissen umarmen. Diese Menschen stehen nach Ansicht der Forscher nicht gerne im Mittelpunkt, sind gute Zuhörer und sehr hilfsbereich gegenüber anderen Menschen.

Quelle: derStandard.at


Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...