Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Salzgrotte oceaneum in Wien eröffnet

Heilvolles Mikroklima mitten in Wien



Bildquelle: salzgrotte.at
Im dritten Wiener Gemeindebezirk, in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Wien Mitte/Landstraße hat in der Unteren Viaduktgasse 6 Wiens erste Salzgrotte, das oceaneum, vor kurzem die Pforten geöffnet. Salz wohin man schaut: Die Wände sind mit Salzziegeln ausgemauert, von der Decke hängen Stalaktiten. Der Boden ist mit einer dicken Schicht Grobsalz bedeckt. Rund 14 Tonnen Salz wurden auf einer Fläche von 38 Quadratmetern eingebracht. Damit ist es erstmals möglich, mitten in Wien die heilende und stärkende Kraft des einzigartigen Mikroklimas zu nutzen, die man sonst nur in Salzheilstollen oder am Meer vorfindet.

Die Luft in der Salzgrotte liefert wertvolle Mineralien und Mikroelemente wie Jod, Magnesium, Calcium, Kalium, Brom, Selen und Eisen. Diese sollen eine Steigerung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit bewirken und die Abwehrkräfte stärken. Natriumchlorid wirkt antiallergisch und entzündungshemmend. Die Luftreinheit in der Salzgrotte ist daher zehnmal besser als im Freien.

Das Meeresmikroklima in der Grotte soll sich unter anderem positiv auf die Heilung unterschiedlicher Atemwegserkrankungen auswirken. Der Aufenthalt im oceaneum verringert den Stress, vertieft die Atmung, erhöht das Konzentrationsvermögen, bringt ein Gefühl der Frische und Zufriedenheit mit sich und soll sogar die Hautalterung verlangsamen. Die Fettverbrennung wird beschleunigt, was zur Gewichtsreduktion beiträgt.

"Schon in der Antike wurde Salz als Heilmittel eingesetzt, Cleopatra nutzte Salz aus dem Toten Meer für Schönheitsprodukte", weiß Urszula Radziewińska, Betreiberin der Salzgrotte oceaneum. Auch heute ist die Soletherapie bei Atemwegserkrankungen ein anerkanntes, natürliches Heilverfahren. Salz wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.

Insgesamt wirkt ein Aufenthalt im oceaneum fast wie ein Tag am Meer. Schon nach wenigen Minuten fühlt der Besucher den typisch salzigen Geschmack auf den Lippen. Entspannungsmusik und Lichteffekte sorgen für Urlaubsfeeling mitten in Wien.

In der Salzgrotte oceaneum wird natürliches Salz aus dem Toten Meer verwendet. Darin enthalten sind noch all jene chemischen Elemente und somit auch alle Mineralien und Spurenelemente, die der Körper braucht. Durch den Einsatz von Ionisatoren wird eine mit Salzverbindungen gesättigte Luft in der Salzgrotte erzeugt. Dieses Klima lindert eine Vielzahl von Erkrankungen und unterstützt den Heilungsprozess nachhaltig.

Positive Wirkungen wurden unter anderem bei Asthma, Bronchitis, allergischem Schnupfen, allergischer Nebenhöhlenentzündung, Neurodermitis, Akne, Schlafstörungen, Erschöpfungszuständen, Stress, rheumatischen Erkrankungen, Erkrankungen des Herz- und Gefäßsystems sowie Unterfunktion der Schilddrüse beobachtet.

Die 35jährige Jungunternehmerin Urszula Radziewińska hat sich mit der Eröffnung des oceaneums in Wien einen Kindheitstraum erfüllt: "Schon als Kind spürte ich beim Besuch der polnischen Salzstollen in Wieliczka die Kraft des Salzes und wollte einen Raum mit dieser Atmosphäre für mich zu Hause schaffen. Später dachte ich mir, dass es schön wäre, auch anderen Menschen die Energie des natürlichen Salzes zugänglich zu machen."

Es dauerte rund 30 Jahre, bis sie herausfand, dass das mit etwas Aufwand auch möglich ist. Zusätzlich zu dem Salz, das von Wänden, Boden und Decke des oceaneums an die Raumluft abgegeben wird, sorgt ein ausgefeiltes und genau aufeinander abgestimmtes technisches System für das gesunde, salzige Klima in der Grotte. Die hohe Luftfeuchtigkeit von ca. 45 Prozent erleichtert die schnelle Aufnahme der heilkräftigen Luft bei angenehmen 19 bis 20 Grad Raumtemperatur. Betreten wird die Salzgrotte in Freizeitbekleidung und frischen Socken.

Im oceaneum werden unterschiedliche, auf spezielle Bedürfnisse abgestimmte Therapiesitzungen angeboten. So gibt es eigene Kleinkinder-Sessions, während derer die Kinder im Salz am Boden mit Sandspielzeug nach Lust und Laune graben dürfen, Senioren- oder Entspannungs-Sessions.

Die Salzgrotte oceaneum ist Montag bis Samstag von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet, Beginn der Anwendungen ist jeweils zur vollen Stunde. Infos im Internet unter www.salzgrotte.at. Voranmeldung telefonisch unter 01-890 36 00 erbeten.

 

Top Themen

Top Links