Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Räucherstäbchen , Duftkerzen und Co

Statt "frischer Luft" werden oft gefährliche Stoffe freigesetzt

Wer die Raumluft mit Räucherstäbchen, elektrischen Zerstäubern, Duftkerzen oder Duftsprays "erfrischen" will, reichert diese viel eher mit teilweise gefährlichen Substanzen an. Lt. einer Studie des Europäischen Verbands der Verbraucherschutz-Organisationen (Beuc) enthält ein beträchtlicher Anteil der im Handel erhältlichen "Lufterfrischer" Krebs erregende Stoffe wie Benzol oder Formaldehyd. Im Rahmen der Studie wurden die 76 gängigsten Duft-Produkte in Portugal, Spanien, Frankreich, Belgien und Italien getestet.

Das ernüchternde Ergebnis: 54 der 76 getesteten Produkte erhielten die schlechteste Wertung "Doppelminus", 14 weitere die zweitschlechteste "Minus". Lediglich acht Produkte wurden neutral bewertet. Die Verbraucherschützer stellten unter anderem fest, dass bei der Verbrennung von Räucherstäbchen Benzole in teilweise beträchtlichem Ausmaß entstehen: Bei einem von vier getesteten Produkten wurde mit 221 Mikrogramm pro Kubikmeter das 40fache des ab 2010 zulässigen Grenzwerts gemessen. Auch setzten alle getesteten Räucherstäbchen, alle elektrischen Zerstäuber sowie 13 von 15 Duftkerzen Formaldehyd frei. Bei insgesamt neun der 76 Produkte entstand eine Formaldehyd-Konzentration über dem für empfindliche Personen festgeschriebenen Grenzwert von zehn Mikrogramm pro Kubikmeter. Bei 61 Produkten wurden ausserdem Stoffe nachgewiesen, die Hautallergien auslösen können.

"Wer sich so einen Luftverbesserer ins Wohnzimmer stellt, hat eine höhere Belastung, als wenn er sich an die meistbefahrene Straße Brüssels setzt", verglich Jim Murray von Beuc. Murray kritisierte, dass es für Duftstoffe keine Grenzwerte in Hinblick auf die Innenraumbelastung gebe und vor der Markteinführung der Produkte keine toxikologischen Tests vorgeschrieben seien.

Quelle: netdoktor.at


Weitere Artikel zum Thema:


Schadstoffe im Raum

Chemikalien-Unverträglichkeit



 

Partner

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...