Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Neue Prothese wird durch Gedanken gesteuert

Junger Steirer ist erster Anwender in Europa

14.11.2007

Einem Forscherteam des Prothesenspezialisten Otto Bock in Wien ist die Entwicklung einer künstlichen Armprothese gelungen, die durch Gedanken gesteuert wird. Der erste Patient, der in Europa damit versorgt wird, ist ein junger Steirer, der bei einem Stromunfall beide Arme verloren hat.

Alltag im Leben von Christian Kandlbauer: Der 20-jährige muß seit einem Unfall ohne seine Arme auskommen. Prothesen am Arm schaffen zwar Erleichterung - doch allein schon beim Essen zeigt sich: ohne fremde Hilfe geht's bisher nicht. Das wird sich in Zukunft ändern. Die im österreichischen Forschungszentrum der Otto Bock Healthcare Products GmbH in Wien entwickelte Armprothese ist für Christian weit einfacher und vielfältiger zu verwenden, schildert Projektleiter Hubert Egger.

Für die Übertragung der Gedanken zu seinem neuen Arm nutzt Christian die noch vorhandenen Nerven der Amputationsstelle. Diese wurden in einer komplizierten Operation an andere Muskeln, nämlich an der Brust, angeschlossen. Und diese spannen an, sie kontrahieren, wenn Christian an eine Arm-Bewegung denkt. Elektroden registrieren die Muskelkontraktionen und lösen die richtigen Bewegungen der Prothese aus. In fast schon chirurgischer Detektivarbeit hat das Ärzteteam rund um Prof. Manfred Frey am Wiener AKH die noch gesunden Nerven ausfindig gemacht und verlegt. Mit den Fortschritten bei Christian Kandlbauer sind die Mediziner überaus zufrieden.

Zusammen mit der heutigen Medizin soll die Entwicklung aber noch viel weiter gehen. Die Devise ist, so erklärt Otto Bock-Techniker Hubert Egger, noch näher zum Original - zum gesunden Arm heranzukommen. Mit der gedankengesteuerten Prothese ist dafür jedenfalls ein riesiger Schritt getan. Und für Christian Kandlbauer geht mit dem neuen Arm schon in naher Zukunft ein wahrer Traum in Erfüllung. Die Serienreife soll die gedankengesteuerte Prothese in etwa drei bis 4 Jahren erreichen.

Quelle: ots

 

Top Themen

Top Links