Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Pneumokokken und Influenza-Schutzimpfung jetzt

Jeder ab 60 braucht Schutz vor Influenza und Pneumokokken!

29.09.2005

In diesen Wochen beginnt wieder die Influenza-Impfsaison. Dabei sollte man auch keinesfalls auf den Schutz vor Pneumokokken vergessen, denn häufig folgt einer Influenza eine Pneumokokkeninfektion und kann gerade bei älteren Patienten rasch zum Tode führen. Influenza und Pneumokokkenerkrankungen sind die häufigsten durch Impfung vermeidbaren Todesursachen bei über 60-jährigen.

Der ideale Zeitpunkt für die Impfung ist zwischen Mitte Oktober und Ende November, weil die typische Influenzawelle meist erst um den Jahreswechsel in unsere Breiten kommt. Der Influenzaschutz ist jährlich zu erneuern, eine Wiederimpfung gegen Pneumokokken sollte bei entsprechendem Risiko wieder nach 5 Jahren durchgeführt werden.

Pneumokokken-Infektionen treten vor allem im Säuglings- und Kleinkindesalter und später bei älteren Menschen gehäuft auf. Jugendliche und Erwachsene tragen nur dann ein erhöhtes Risiko, wenn sie an einer chronischen Erkrankung leiden. Dies sind Personen mit  Immundefekten/Immunschwäche, Diabetes mellitus oder anderen Stoffwechselkrankheiten, Atemwegserkrankungen, Herz-/Kreislauferkrankungen oder mit Lungenentzündung in der Anamnese. Auch Raucher haben ein wesentlich höheres Risiko, an Pneumokokken-Infektionen zu erkranken.

Vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2005 - also drei Monate lang - können Kinder ab dem 2. Lebensjahr und Erwachsene den Pneumokokken-Impfstoff (Pneumo 23 – Impfstoff) in allen österreichischen Apotheken zum gestützten Aktionspreis von 25 Euro beziehen. Einige Krankenkassen gewähren überdies einen Zuschuss für Personen ab 60 Jahre. Der Zuschuss wird in den Apotheken völlig unbürokratisch abgezogen. Der Patient füllt lediglich ein Abrechnungsformular aus.


Weitere Infos zu Risiken und Vorsorge gegen Influenza und Pneumokokken finden Sie in den folgenden Beiträgen:


Quelle: ots, Apothekerkammer

Persönlicher Bereich: