Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Palmtherapy

Befreiung von Ängsten und Phobien durch gezieltes Handdrücken

Es klingt phantastisch und zugleich utopisch: Durch Drücken und Halten bestimmter Punkte in den Handinnenflächen werden Menschen laut "Palmtherapy" von psychisch/emotionalen Problemen befreit. "Die Hand ist wie die Tastatur eines Computers. Wenn man weiß, wo man genau drücken muss, erzielt man die gewünschten Resultate", lautet die schlichte Erklärung von Moshe Zwang, dem aus Israel stammenden Naturarzt, der über einen Zeitraum von 20 Jahren die "Palmtherapy" entwickelt hat. Schon 10- bis 20-minütige Behandlungen mit der Palmtherapy zeigen angeblich deutliche Erfolge.

In Europa ist diese Kurzzeit-Therapie noch relativ unbekannt. Erst seit einiger Zeit gibt es auch in Deutschland etwa 40 in Palmtherapy ausgebildete Berater, Therapeuten und Ärzte, die in fünftägigen Seminaren durch Moshe Zwang selbst instruiert wurden.

Wie funktioniert die Palmtherapy?

Der in Palmtherapy ausgebildete Berater, Therapeut oder Arzt drückt bestimmte Punkte in einer Handinnenfläche, wahlweise der rechten oder linken, des Klienten/Patienten mit den Daumennägeln seiner beiden Hände. Hierdurch wird allgemein die Gehirntätigkeit beruhigt und es findet eine starke Konzentration, Fokussierung auf das gewünschte Thema statt. Die Wahrnehmungsfähigkeit erhöht sich und in höchster geistiger Klarheit können jetzt Probleme aus einem erstaunlich objektiven Blickwinkel betrachtet werden. Im reflektierenden Gespräch mit dem "Therapeuten", kann der Klient nun mit eigener Willenskraft Dinge verändern und oftmals unglaublich klar seine Ziele definieren. Er kann unliebsame oder störende Verhaltensweisen durch neue erwünschte ersetzen.

Aus der Medizin ist bekannt, dass die menschliche Hand im Gehirn ein äußerst großes Areal belegt, und zwar bis zu einem Drittel im Vergleich zu allen anderen Körperteilen, sowohl im Bereich der Sensorik als auch der Motorik. Über das Nervensystem gibt es einen bidirektionalen Informationsaustausch, das heißt von der Hand zum Gehirn und vom Gehirn zur Hand. Diesen Umstand macht sich die Palmtherapy zu Nutze. In der Hand eines Menschen sind Gehirnaktivitäten abzulesen, die sich auf die Persönlichkeit und deren Gefühle beziehen.

Inzwischen gibt es eine große Zahl von Fällen, in denen mit dieser Methode Menschen in den verschiedensten Lebens-Situationen geholfen werden konnte. Die Betroffenen waren meist von der Effektivität überwältigt, denn oft hatten die entsprechenden Ängste und Phobien jahrzehntelang ihr Leben beeinträchtigt, wenn nicht sogar beherrscht. Bei all diesen Erfolgen legt die Palmtherapy großen Wert darauf, keine Wunder zu vollbringen, eng mit Ärzten aller Fachrichtungen zusammenzuarbeiten und alles mit wissenschaftlicher Argumentation zu untermauern. In den USA und in Israel sind derzeit medizinische Studien in Arbeit.

Die Arbeit von Moshe Zwang auf dem Gebiet der Handanalyse im Bereich der Hand-/Geistverbindung wurde im April 2000 als eine der größten Meilensteine der letzten 100 Jahre bezeichnet. Ursprünglich von 365 Punkten plus weiteren 1.000 Endpunkten der Meridiane ausgehend, hat dieser inzwischen mehr als 10.000 Punkte in der Hand identifiziert, die unterschiedlichste Funktionen im Körper repräsentieren. Sein Buch "Palm Therapy: Program Your Mind through Your Palms" verhalf 1995 der Methode in den USA zum Durchbruch.

Weitere Informationen zu Moshe Zwang finden Sie auf der Webseite Palmtherapy.com.
Webseiten auf deutsch: www.palmtherapy.at , www.palmtherapy.biz , www.patrick-roemer.de


Einige Kontaktadressen von Palmtherapeuten in Österreich und Deutschland:

Wien
Dr. Günther Steindl
Tel.: 01 / 2831282
dr_steindl@hotmail.com
Kufstein
Hanja Arnold
Tel.: 05372 63370
hanja.arnold@aon.at



München
Johanna von Mikusch-Buchberg
Tel.: 0049 (0)89 4705686
mikusch@palmtherapy.biz
München
Patrick Römer
Tel.: 0049 (0)89 18975892
info@patrick-roemer.de



 

Top Themen

Top Links