Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Ökotextilien sind gut zur Haut und für die Umwelt

1. Ökotextilmesse Österreichs von 31. August bis 2. September 2007

16.08.2007

Wer wirklich Naturfasern kaufen will, sollte bei 100 % Baumwolle auf 100 % Bio setzen. Denn die konventionelle Textilindustrie setzt auch bei Naturfasern auf Chemie. Dass es auch anders geht, zeigen die Anbieter auf der ecotrend 07, der 1. Ökotextilmesse Österreichs.

Rund die Hälfte aller Kleidungsstücke wird aus Baumwolle hergestellt. Baumwolle gilt als natürliches Material, doch: "Baumwolle wird im konventionellen Anbau stark mit Pestiziden behandelt. Weitere chemische Behandlungsmethoden folgen, bis ein T-Shirt fertig ist", erklärt Mag. Michaela Knieli von "die umweltberatung". Konventionell angebaute Baumwolle ist sehr anfällig für Insekten, deshalb wird ein Viertel des weltweiten Insektizidaufkommens für die Erzeugung von Baumwolle aufgewendet. Der intensive Einsatz von Insektiziden im Baumwollanbau hat ernste Folgen für Gesundheit und Umwelt. So sind Vergiftungen von LandwirtInnen, die Verunreinigung des Grund- und Trinkwassers, und auch das massenhafte Sterben von Vögeln und Fischen bedrohliche Begleiterscheinungen in den Anbaugebieten.

Chemie im Kleiderkasten

Doch nicht nur der Baumwollanbau erfolgt mit chemischen Waffen, auch die weitere Textilproduktion setzt auf Chemie um die Stoffe bunt und nahezu bügelfrei zu gestalten. Im Durchschnitt fließen zwar 90 % der eingesetzten Chemikalien und Textilhilfsmittel wieder ins Abwasser. Trotzdem finden sich immer wieder Rückstände, wie auch die Zeitschrift Ökotest bei ihrem letzten T-Shirt Test feststellen konnte.

"Bio kaufen ist die schönste Art des Umweltschutzes. Wer ein Bio-T-Shirt kauft kann mit gutem Gefühl sagen, 7 m² Landschaft vor Pestiziden zu schützen", preist Michaela Knieli die Vorzüge der Ökotextilien. Doch Ökotextilien sind nicht nur besser für die Umwelt und die Gesundheit der LandarbeiterInnen. Auch die Konsumenten spüren den Unterschied, denn Ökotextilien sind frei von Rückständen und somit für empfindliche Haut gut geeignet.

Grüne Mode auf der ecotrend 07

Die ecotrend 07 findet vom 31. August bis 2. September 2007 im Wiener Werkstätten- und Kulturhaus WUK statt. Auf der Ecotrend gibt es für Konsumenten erstmals die Möglichkeit aus dem gesamten Naturtextilienangebot auszuwählen. Angefangen von Damen- und Herrenmode über Babybekleidung, Schuhe und Heimtextilien bis zur Naturkosmetik bieten die Aussteller ein reichhaltiges Sortiment. Auf der Messe werden ausschließlich Produkte präsentiert, die gesundheitliche, ökologische und soziale Kriterien erfüllen.

Veranstaltungsort
WUK – Werkstätten und Kulturhaus
Währingerstraße 59
1090 Wien

Der Eintritt ist frei! Weitere Infos ...

Quelle: die umweltberatung

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...