Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Nach dem Obst Zähneputzen ist schlecht für die Zähne

Säure und Zahnbürste gemeinsam können den Zahnschmelz schädigen

02.02.2007
 
"Nach dem Essen - Zähneputzen nicht vergessen!" Diesen alten Spruch haben die meisten von uns noch im Ohr. Dabei weiß man heute, dass es Speisen gibt, nach deren Verzehr man die Putzwerkzeuge noch etwas ruhen lassen sollte.

"Hat manstark säurehaltige Lebensmittelgegessen - zum Beispiel Äpfel, Ananas, Orangen oder anderes Obst - ist es sinnvoll, mit dem Zähneputzen mindestens 30 Minuten zu warten", sagt Dr. Jürgen Oberbeckmann, Leiter der Essener Zahnklinik am Elisabeth-Krankenhaus. "Denn Säuren weichen den Zahnschmelz stark auf. Kommt nun auch noch die mechanische Beanspruchung durch die Zahnbürste hinzu, ist der äußere Schutz der Zähne schnell beschädigt und sie werden empfindlich für Angriffe. Deshalb ist es besser, nach dem Verzehr von säurehaltigen Nahrungsmitteln mit dem Putzen noch mindestens eine halbe Stunde zu warten, in dieser Zeit neutralisiert der Speichel die Säure."

Quelle: EKE

Persönlicher Bereich: