Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Mundgeruch

Ursachen und Tipps für die Beseitigung

Die durch den Mund ausgeatmete Luft ist normalerweise geruchlos. Durch bestimmte Ursachen kann der Atem aber doch stark riechen, was dann als Mundgeruch bezeichnet wird. Die Ursachen können entweder kurzfristig (z.B. nach dem Essen von Knoblauch, Zwiebeln etc.) oder aber dauerhafter Natur sein. Ein Problem ist Mundgeruch in erster Linie für die Menschen im Umfeld der betroffenen Person.

In den meisten Fällen entsteht Mundgeruch direkt in der Mundhöhle bei der Zersetzung von Speiseresten. Begünstigt wird er z.B. durch Milch, Fisch oder andere eiweißhaltige Nahrung. Die Ursachen müssen aber nicht immer in der Mundhöhle liegen, es gibt auch zahlreiche Erkrankungen, die als Auslöser in Frage kommen.

Die häufigsten Ursachen von Mundgeruch sind:

  • mangelnde Mundhygiene (Speisereste zwischen den Zähnen, Karies, ungenügende Reinigung der Zahnprothese, ...)

  • Austrocknen der Mundschleimhaut z.B. beim Schlafen oder durch bestimmte Medikamente

  • mangelnde Reinigung der Zunge (Zungenbelag)

  • Erkrankung des Zahnfleisches

  • Gastritis und Aufstoßen vom Magen

  • Halsentzündung

  • Atemwegserkrankungen
Um der Ursache von Mundgeruch auf die Spur zu kommen, führt der erste Weg zum Zahnarzt, um die Zähne und den Mundbereich kontrollieren zu lassen. Wird hier nichts Verdächtiges festgestellt bzw. das Problem nicht beseitigt, sollte man auf jeden Fall weitere Fachärzte (HNO-Arzt zur Untersuchung des Hals- und Nasenbereichs, Internist wegen einer möglichen Magen-Darm-Erkrankung, Lungenfacharzt) konsultieren.

Tipps wie Sie Mundgeruch vorbeugen können:
  • mind. 2x täglich Zähne gründlich reinigen

  • regelmäßige Reinigung der Zunge

  • Entfernung hartnäckiger Speisereste nach dem Essen mit Zahnseide

  • viel Flüssigkeit (2-3 Liter pro Tag) trinken

  • viel frisches Obst und Gemüse essen

  • Kaugummi hilft kurzfristig und regt den Speichelfluss im Mund an

Weitere Infos und Tipps finden Sie z.B. auf den folgenden Seiten bei Gesund.co.at oder Netdoktor.at


Persönlicher Bereich: