Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Meningokokken-Impfung : Aktion in den Apotheken

Aktionszeitraum von 1. April bis 30. September 2007

28.03.2007

Rund 15 Prozent aller Menschen tragen Meningokokken-Keime im Nasen- und Rachenraum. Durch Husten, Niesen aber auch Küssen können diese gefährlichen Erreger übertragen werden. Die Folgen sind fatal: Eine Meningokokken-Erkrankung kann zu Gehirnentzündung führen oder binnen weniger Stunden sogar zum Tod. Jedes Jahr erkranken in Österreich rund hundert Menschen an einer Meningokokken-Infektion, insbesondere der Gruppe C. Heuer sind bereits zwei Jugendliche an einer Meningokokken-C-Infektion gestorben.

Ab 1. April 2007 starten die Apotheken in Österreich nun eine Impfaktion mit dem Meningokokken-Impfstoff NeisVac-C. Im Aktionszeitraum wird der Impfstoff österreichweit in allen Apotheken zum Aktionspreis von 45 Euro abgegeben. Der reguläre Preis beträgt 56,85 Euro.

Impfen rettet Leben

An Meningokokken kann man in jedem Alter erkranken. Doch am stärksten betroffen sind Kinder und Jugendliche. Nur eine frühzeitige Behandlung der Symptome beziehungsweise eine Impfung gegen einen Teil der Meningokokkenstämme ist wirksam. Während es gegen B-Meningokokken noch keine Impfung gibt, können durch die Impfung gegen C-Meningokokken unzählige Krankheitsfälle wirksam vermieden werden. Dr. Christiane Körner, Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer: "Durch diese einfache Impfung wird Leben gerettet. Wir bieten den Meningokokken-Impfstoff vergünstigt an, weil uns die Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen am Herzen liegt."

Quelle: pt

Persönlicher Bereich: