Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Medikamente weitergeben kann gefährlich sein

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medizin

26.02.2009

Wer krank ist und von seinem Arzt ein Medikament verordnet bekommt, sollte diese Medizin auch nehmen. Tonnen verschriebener Medikamente landen jährlich auf dem Müll, weil die Patienten sie nicht nehmen oder dem Arzt nicht vertrauen. Darauf weist das Magazin Reader’s Digest in seiner März-Ausgabe hin.

Wichtig auch: Pillen, Salben oder Säfte hat der Arzt dem kranken Patienten verordnet, aber nicht Freunden, Verwandten oder dem Nachbarn. Wer seine Medizin weitergibt, handelt durchaus gefährlich, weil jeder Mensch unterschiedlich auf Medizin reagieren kann.

Grundsätzlich weisen Apotheker darauf hin, dass der Beipackzettel eines Medikaments gründlich gelesen werden sollte. Dennoch besteht kein Grund zur Panik. Selbst wenn Nebenwirkungen"häufig" auftreten, seien bis zu 99 Prozent der Patienten davon nicht betroffen.

Quelle: Reader’s Digest

 

Top Themen

Top Links