Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Medikamente künftig in der Apotheke gespeichert

Arzneimittel-Sicherheitsgurt kennt Ihr persönliches Medikamentenprofil

Aktuelle wissenschaftliche Studien zeigen: Nur 50 % der Menschen setzen ihre Therapie erfolgreich um! Mit der Initiative "APo.k." starten 150 Apotheken aus Wien und NÖ jetzt ein europaweit einzigartiges Gesundheitsservice: Sie bieten ab 11. Oktober 2004 den "Arzneimittel-Sicherheitsgurt" an.

Der Arzneimittel-Sicherheitsgurt funktioniert einfach: Alle Medikamente, die ein Patient verschrieben bekommt oder privat kauft, werden gespeichert. Mit diesen Informationen kann erstmals ein persönliches Medikamentenprofil erstellt werden. Die Wechselwirkungen dieses Medikamenten-Mixes werden laufend durch die neue Sicherheits-Software geprüft. Der Apotheker kann seine Kunden dadurch sofort beraten und warnen!

Es geht dabei um optimale Sicherheit und Wirksamkeit der Medikamente. Der "Arzneimittel-Sicherheitsgurt" ist für alle gedacht, die selbst Medikamente einnehmen, für Kinder verantwortlich sind oder Verwandte pflegen. Stolz sind die 150 Initiativ-Apotheken darauf, dass sie mit dem "Arzneimittel-Sicherheitsgurt" ein europaweit einzigartiges Patientenservice anbieten.

Unterstützt wird das Projekt ua. von Gesundheitsministerium, Apothekerkammer, Wirtschaftskammer und dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger. "Der Arzneimittel-Sicherheitsgurt ist eine sinnvolle und zeitgemäße Dienstleistung. Erst das Wissen über Eigenschaften und Wirkungsweise der eigenen Medikamente ermöglicht es, ihre Wirkungsweise optimal einzusetzen. Gerade für Frauen, die oft für die ganze Familie die "Gesundheitsmanagerin" sind, ist der Sicherheitsgurt eine wichtige Hilfe" zeigt sich Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat von der Projektidee überzeugt.

Weitere Informationen zum Projekt und zur nächstgelegenen Projekt-Apotheke erhalten Sie hier auf der APo.k.-Webseite sowie am "APo.k.".-Servicetelefon 01 / 892 00 48.


Buchtipp - Der große Medikamente Ratgeber


 

Top Themen

Top Links