Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Männer bewältigen Ende einer Beziehung anders

Ablenkung ist in dieser Situation das beliebteste Mittel

11.12.2006

Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, versucht jeder auf seine Weise, darüber hinwegzukommen. Frauen telefonieren oft Stunden lang mit ihren Freundinnen. Auch Männer reden mit ihren Freunden. Doch wenn sie sich über die Ex unterhalten, klingt das ganz anders als bei Frauen, schreibt das Magazin Maxi.

Chefredakteur Stephan Schäfer: "Wenn jetzt ein Mann mit seinem besten Freund darüber spricht, was gelaufen ist, haben wir in allen unseren Umfragen und wenn wir mit Leuten gesprochen haben festgestellt, dass definitiv die Frau schuld ist am Ende der Beziehung. Dass der Mann sich eingeengt gefühlt hat, er wollte zum Fußball, die Frau wollte lieber etwas zu zweit machen, er wollte mit seinen Jungs ein Bier trinken gehen, die Frau wollte lieber zu Hause einen schönen Zweier-Abend verbringen. Im Endeffekt ist es die besteEntschuldigung dafür, warum eine Beziehung nicht geklappt hat."

Frauen sehen die Sache meist etwas differenzierter. Sie sind im Gegensatz zu Männern darin geübt, über ihre Gefühle zu sprechen. Männer geben hingegen nur ungern etwas von sich preis. "Ich glaube, sowieso haben Männer größere Probleme damit, über Gefühle zu sprechen. Das heißt, man möchte ja nicht jedem mitteilen, warum man in einer Beziehung gescheitert ist. Das ist etwas sehr Privates, was man eigentlich - 'lonesome wolf' - lieber mit sich selber ausmacht. Und zweitens glaube ich auch, dass Männer gar nicht möchten, dass jeder weiß, was da gelaufen ist, was schlecht gelaufen ist und theoretisch auch öffentlich einzugestehen, dass man eine Schwäche hat und dass man einen Fehler begangen hat. Dann behält man es doch im Endeffekt viel lieber für sich," meint Schäfer.

Statt darüber nachzudenken,warum es mit der Liebe nicht geklappt hat, stürzen sich Männer lieber in Unternehmungen. Warum Trübsal blasen, wenn man sich auch amüsieren kann? Zum Beispiel bei einem gepflegten Blonden in der Kneipe. "Es müssen jetzt nicht zehn Bier sein. Aber es muss definitiv Ablenkung sein, mit Männern losziehen, gucken was sonst noch so da draußen läuft. Die Aussage "Mensch, andere Mütter haben doch auch schöne Töchter" ist ein furchtbarer Satz, aber ich glaube, für viele Männer immer noch der beste Grund, die "Alte" zu vergessen und zu gucken, was es sonst noch so gibt," meint Schäfer.

Ungefähr nach dem fünften Cognac fangen die Männer laut Maxi doch an, emotional zu werden. Es fällt dann zwar schwer, den Mann zu verstehen, weil er schon so lallt, aber es ist der eindeutige Beweis, dass auch Männer Gefühle haben.

Quelle: maxi

Persönlicher Bereich: