Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Krebs-Patientinnen nehmen Medikamente falsch ein

Vor- und Nachteile der Medikamente müssen kommuniziert werden

24.08.2006

Mehr als die Hälfte der weiblichen Brustkrebs-Patientinnen gibt zu, dass sie ihre Medikamente nicht entsprechend der Verschreibung eingenommen hat. Zu diesem Ergebnis ist eine Umfrage von Cancer Research UK gekommen. Die meisten Frauen haben einfach vergessen ihre Medikamente zu nehmen. Andere haben jedoch bewusst entschieden, sie ab einem bestimmten Punkt nicht mehr einzunehmen. Die Gründe für dieses Verhalten reichen von Schwierigkeiten beim Schlucken der Tabletten, Problemen mit den Nebenwirkungen bis hin zu der Tatsache, dass die Medikamente permanent an das Bestehen der Krankheit erinnern. Die Ergebnisse der Studie erscheinen im European Journal of Cancer.

Die Wissenschaftler erklärten, dass die Vor- und Nachteile der verschiedenen Behandlungsansätze klar kommuniziert werden müssten. Die Behandlung von Brustkrebs besteht normalerweise aus einer Kombination vonchirurgischem Eingriff, Strahlenbehandlung und Chemotherapie. Vielfach folgt darauf die Einnahme einer täglichen Hormontablette oder eine monatliche Injektion für die Dauer von bis zu fünf Jahren. Das Team führte mit 131 Frauen Einzelinterviews durch, bei denen eine entsprechende Diagnose zumindest zwei Jahre zuvor gestellt wurde und die derzeit Medikamente einnahmen.

72 Frauen erklärten, dass es Zeiten gegeben habe, in denen sie ihre Medikamente nicht eingenommen hatten. 60 gaben als Grund dafür an, es einfach vergessen zu haben. 12 hatten die Medikamente zeitweise bewusst abgesetzt. Die leitende Wissenschaftlerin Louise Atkins von der University of Sussex betonte, dass diese Forschungsergebnisse Besorgnis erregend seien, da die Disziplin bei der Einnahme der Medikamente die Effektivität der Behandlung beeinflussen könne. "Wenn wir die Gründe der Frauen besser verstehen, warum sie ihre Medikamente nicht einnehmen, dann können wir ihnen auch leichter helfen, diese Schwierigkeiten zu überwinden." Laut BBC erkranken in Großbritannien jährlich mehr als 41.700 Frauen an Brustkrebs. Mehr als 12.400 sterben jedes Jahr.

Quelle: pt

 

Top Themen

Top Links