Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kopfschmerzen durch zu viel Schmerzmittel

Die Häufigkeit der Einnahme ist entscheidend

27.08.2007

Einer von hundert Bundesbürgern nimmt so häufig Schmerzmittel ein, dass diese Kopfschmerzen verursachen. Betroffen sind vor allem Patienten mit Migräne, wenn sie die Häufigkeit der Einnahme ihrer Schmerzmittel erhöhen. Werden diese Schmerzen wiederum mit Medikamenten behandelt, kann ein Teufelskreis entstehen. Die Wirkstoffe an sich sind nicht gefährlich. Die Einnahmehäufigkeit ist entscheidend dafür, ob Schmerzmittel Kopfschmerzen auslösen. Arzneimittel sind keine Bonbons. Daher sollte man sich bei der Selbstbehandlung in der Apotheke beraten lassen.

Als Faustregel gilt: Schmerzmittel nicht an mehr als zehn Tagen pro Monat und nicht länger als drei Tage hintereinander einnehmen. Wer häufiger Schmerzen hat, sollte einen Arzt aufsuchen. Sind Schmerzmittel die Ursache von Kopfschmerzen, sollten diese unter ärztlicher Begleitung abgesetzt werden. Die Erfolgsaussichten sind sehr gut.

Quelle: news aktuell

Persönlicher Bereich:
 
 
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...