Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie die neue Webheimat besuchen!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kontrolle von Nichtraucher-Zonen in Restaurants

Die freiwillige Vereinbarung wird überprüft - Strafen gibt es keine

02.02.2007

Seit Anfang Februar sind zahlreiche Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums unterwegs, um zu kontrollieren, ob die heimischen Gastronomen und Wirte die neuen Regelungen in Sachen Nichtraucher-Schutz befolgen. "Wie halten Sie's mit der No-Smoking-Zone?", lautet die Frage aller Fragen an alle Betreiber von Speiselokalen. Schließlich hat sich die Gastronomie mit Jahresanfang selbst verpflichtet, mindestens 40 Prozent aller Sitzplätze in rauchfreien Bereichen bereitzustellen.

Konkret sollten 90 Prozent der Speiselokale ab einer Größe von 75 Quadratmeter diese Zonen seit Jahresbeginn eingerichtet haben. Laut Angaben der Wirtschaftskammer sind von dieser Regelung österreichweit 18.831 Betriebe betroffen. Gestraft wird vorerst nicht, mit Sanktionen haben Wirt und Wirtin erst nach Ablauf dieser Kontrollphase zu rechnen.

Kritiker der Regelung führen indes ins Treffen, dass vor allem in kleineren Lokalen eineEinteilung in Raucher- und Nichtraucherzonen wenig sinnvoll ist, weil nur eine klare räumliche Abtrennung Nichtraucher effektiv vor schädlichem Passivrauch zu schützen vermag.

Quelle: netd, standard, kurier, orf

Persönlicher Bereich: