Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Kinder vor Verbrennungen u. Verbrühungen schützen

Tipps zum Schutz von kleinen Kindern im Haushalt

22.01.2008

Eine Tasse Kaffee oder Tee ist aus der Sicht von Erwachsenen völlig ungefährlich. Wenn jemand versehentlich eine Tasse umwirft, bekommt höchstens die Tischdecke einen hässlichen Fleck. Für Kinder hat die heiße Tasse Kaffee allerdings oft schlimme Folgen - Verbrennungen und Verbrühungen sind nach offenen Wunden die häufigste Verletzungsart bei Kindern unter sechs Jahren. "Bitte kein Risiko eingehen" sagt deshalb Susanne Woelk von der "Aktion DAS SICHERE HAUS":

"Eltern können schon eine ganze Menge tun, wenn sie zum Beispiel auf Tischdecken verzichten. Wenn die Kinder an der Tischdecke ziehen und da steht eine heiße Tasse Kaffee an der Tischkante, dann können sich die Kinder damit schon schwerste Verbrühungen zuziehen. Eine weitere Maßnahme ist, dass man dafür sorgt, dass die Kinder nicht an die Kabel von zum Beispiel Kaffeemaschinen oder Heißwasserbereitern herankommen, denn daran ziehen sie diese Geräte zu sich herunter und können sich dann auch an den heißen Flüssigkeiten verbrühen."

Auch in der Badewanne sollte man kleine Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen, damit sie den Heißwasserhahn nicht zu weit aufdrehen. Wärmer als 37 Grad Celsius sollte das Badewasser nicht sein.

Wenn ein Kind sich verbrüht hat, hilft vor allem Kühlung:"Eine gute Erste-Hilfe-Maßnahme ist, dass die verbrannten oder verbrühten Körperteile mindestens 15 Minuten mit Wasser gekühlt werden. Dabei sollte das Wasser allerdings nicht so eiskalt sein, weil dadurch die Haut noch weiter geschädigt wird. Anschließend sollte die Wunde steril abgedeckt werden, am besten mit Kompressen, die man hoffentlich auch im Medikamentenschrank zu Hause vorrätig hat. Und diese Kompressen sollten eine Metallschicht haben, damit sie nicht mit der Wunde verkleben."

Unter den Folgen einer Verbrennung oder Verbrühung leidet man im schlimmsten Fall ein Leben lang. Damit es soweit erst gar nicht kommt: Bitte vorsichtig sein mit heißen Flüssigkeiten, wenn Kinder in der Nähe sind.

Quelle: ots / DSH

 

Top Themen

Top Links