Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Zeigt Muntermacher Kaffee die gewünschte Wirkung ?

Morgendlicher Kick durch Kaffee bei seltenem Konsum stärker

13.03.2007

Laut einer britischen Studie ist der morgendliche Kaffee-Kick nicht mehr als ein Mythos. Entgegen der landläufigen Annahme macht das Koffein-Getränk nicht wirklich munter, sondern mildere lediglich die leichten Entzugserscheinungen, die sich bei starken Kaffeetrinkern über Nacht einstellen würden. Nur Menschen, die längere Zeit auf Kaffee verzichtet haben, kämen in den Genuss eines "richtigen" Koffein-Kicks, berichtet das Wissenschafter-Team von der Universität Bristol.

Somit seien jene, die regelmäßig Kaffee trinken, keineswegs fitter oder wacher als Menschen, die gänzlich auf das Getränk verzichten. Die Forscher um Studienleiter Peter Rogers hatten mehrere in der Vergangenheit durchgeführte Untersuchungen zur Wirkung von Kaffee analysiert und das Ergebnis zuletzt bei einer Konferenz der British Nutrition Foundation präsentiert.

Seltener Konsum - stärkere Wirkung

"Kaffee gibt uns sehr wohl einen gewissen Kick am Morgen. Aber das ist nicht mehr als das Zurückdrängen von Entzugserscheinungen, die sich bei Kaffeetrinkern über Nacht eingestellt haben", so Rogers. Wer nur selten zuMelange, Cappuccino oder Espressogreife, spüre eine stärkere Wirkung. Rogers: "Sobald man allerdings regelmäßig zur Tasse greift, schließt sich der Kreis aus Koffeinentzugund Entzugsbekämpfungmittels Kaffee."

Die British Coffee Association hat bereits auf die Studie reagiert und deren Ergebnis in Frage gestellt: Passionierte Kaffeetrinker würden sich sehr wohl dauerhaft munterer fühlen, heißt es dort. Und zwar nicht aufgrund von Entzugserscheinungen.

Quelle: netd, bbc, news-medical

 

Top Themen

Top Links