Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

"Frisch dich auf" : Impfaktion in der Apotheke

Schutzimpfungen sind die wirksamste und kostengünstigste Vorsorgemaßnahme

24.04.2009


Junge Erwachsene haben Träume und Pläne. Mit 25 stehen sie mitten im Leben und gestalten ihren Alltag nach eigenen Vorstellungen. Gesundheitsvorsorge und Impfungen haben in jungen Jahren noch keinen so hohen Stellenwert. Umso wichtiger ist es, junge Menschen auf die Auffrischungsimpfung gegen die vier schweren Infektionskrankheiten Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis (Kinderlähmung) und Pertussis (Keuchhusten) aufmerksam zu machen. Deshalb findet österreichweit von 1. Mai bis 30. Juni 2009, also zwei Monate lang, eine Impfkampagne statt, bei der die Impfstoffe in den Apotheken vergünstigt abgegeben werden.

Impfstoff jetzt günstiger

Gegen Diphtherie, Tetanus, Kinderlähmung und Keuchhusten schützt eine einzige Impfung. Die meisten Jugendlichen wurden - durch das Gratisimpfprogramm für Kinder - mit 15 Jahren nochmals gegen diese Infektionskrankheiten geimpft. Alle 10 Jahre muss aufgefrischt werden. Der hochwirksame 4-fach Impfstoff wird im Aktionszeitraum um 31,90 Euro statt regulär 39,90 Euro angeboten. Die Impfung wird vom Österreichischen Impfausschuss empfohlen. "Als Apothekerin, die jede Woche hinter der Tara steht, weiß ich, was schwere Infektionskrankheiten im Leben eines Menschen anrichten können. Die Schutzimpfung zählt zu den wirksamsten, einfachsten und kostengünstigsten Präventivmaßnahmen in der Medizin.", erklärt Mag. pharm. Dr. Christiane Körner, Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer.

Gefährliche Infektionskrankheiten

Pertussis (Keuchhusten) ist eine langwierige Erkrankung der Atemwege mit schweren krampfartigen Hustenattacken. Während Pertussis bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren dank der hohen Durchimpfungsrate zurückgeht, sind Erkrankungen bei älteren Jugendlichen und Erwachsenen im Steigen. Eine gefährliche Entwicklung, denn diese Personen sind die bedeutendste Infektionsquelle für Säuglinge und Kinder.

Unter Diphtherie versteht man eine Infektion der oberen Atemwege mit toxischer Auswirkung auf den Gesamtorganismus. In schweren Fällen kommt es zu lebensbedrohlichen Komplikationen und Spätfolgen wie Erstickungsgefahr, Erkrankungen des Herzens und Nervensystems und zu Leber- oder Nierenschäden.

Tetanus ist eine schwere Erkrankung des Nervensystems. Der Tetanuserreger ist weltweit verbreitet und verursacht jährlich 50.000 Todesfälle. Die Krankheit wird durch Wundinfektion übertragen. Tetanus führt zunächst zu Krämpfen der Kau- und Gesichtsmuskulatur, später können Lähmungen der Atemmuskulatur, Herzkammerflimmern, Herzstillstand und Koma hinzukommen.

Poliomyelitis (kurz: Polio, Kinderlähmung) ist eine akute fieberhafte Virusinfektion, bei der Polio-Viren die motorischen Nervenzellen des Rückenmarks befallen. Dadurch kann es zu bleibenden Lähmungserscheinungen der Arme, Beine und der Atmung bis hin zum Tod kommen. Durch die 1960 eingeführte Schluckimpfung wurde sie in Österreich zwar weitgehend eingedämmt, nicht jedoch weltweit.

Impfaktionen in der Apotheke

Neben der nun anlaufenden "Frisch dich auf"-Impfaktion findet von 1. April bis 30. September die alljährliche Meningokokken-C-Impfaktion für Säuglinge und Jugendliche in den Apotheken statt. Meningokokken-C ist eine heimtückische und lebensbedrohende Krankheit, die zu Hirnhautentzündung, Blutvergiftung und im schlimmsten Fall auch zum Tod führen kann.

Parallel dazu läuft seit 1. April (bis 31. Mai) die alljährliche Hepatitis-Impfaktion in den Apotheken. Jeder zwölfte Mensch ist mit einem Hepatitis-Virus infiziert und Hepatitis B ist weltweit sogar die häufigste Viruserkrankung. Leider hat sich die Zahl der Hepatitis-Fälle in Österreich trotz der jährlichen Impfaktion erhöht. Während der Impfaktion ist der Hepatitis-Impfstoff heuer noch preisgünstiger als im Vorjahr (zum Beispiel Hepatitis A/B für Erwachsene 52 Euro).

Bereits seit Jänner und noch bis 31. Juli wird auch der Zecken-Impfstoff auf Grund einer groß angelegten Impfkampagne vergünstigt abgegeben. Eine Pneumokokken-Schwerpunktaktion folgt dann im Herbst. Körner: "Wir können es nicht oft genug betonen. Schutzimpfungen sind die wirksamste und kostengünstigste Vorsorgemaßnahme."

Quelle: ots

 

Top Themen

Top Links