Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

Hypnose und Hypnotherapie

Informationstag soll über positive Wirkung aufklären

Am 4. Jänner 2006 findet zum zweiten Mal der Welthypnosetag statt. Über 8.000 Hypnotiseure, Ärzte und Therapeuten aus mehr als 50 Ländern beteiligen sich und verfolgen ein gemeinsames Ziel: Hypnose einem breiten Publikum zugänglich zu machen und zu informieren, was wirklich hinter dieser Technik steckt.

Hypnose hat sich mittlerweile als effektives Mittel für persönliche Veränderung etabliert und kann auch langwierige Psychotherapien ergänzen oder zum Teil ganz ersetzen. Das Klischee vom völligen Kontrollverlust ist schon seit langem überholt, in Hypnose ist man weder willenlos noch besteht die Gefahr, aus dem Zustand nicht mehr aufzuwachen. Im Gegenteil: Die meisten Menschen fühlen sich nach einer Hypnose einfach wacher, frischer, aktiver und vor allem gelassener. "Streicheleinheiten für die Seele", wie viele Hypnosebegeisterte schwärmen. Über diese Fakten und viele andere wollen zahlreiche Hypnotiseure am 4. Jänner in Informationsveranstaltungen sowie Einzelgesprächen aufklären.

Heute gilt die Hypnotherapie als eine der wirkungsvollsten psychologischen Methoden, die nicht nur Hilfe bei neurothischen Erkrankungen wie z.B. Depressionen, Panikattacken und Co. bietet, sondern meist zur Steigerung der allgemeinen Lebensqualität eingesetzt wird. Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Stressmanagement sowie Energie-, Gesundheits- und Selbstbewusstseinsstärkung zählen zu den häufigsten Betätigungsfeldern vieler Therapeuten, Coaches und Lebensberater.

"Viele Leute haben noch Berührungsängste, wenn es um Hypnose geht", kommentiert Wolfgang Künzel, erster Vorsitzender der Freien Gesellschaft für Hypnose e.V. (FGH) mit 20-jähriger Hypnoseerfahrung und Ausbilder der Hypnoseakademie. "Dabei hat sich die Hypnotherapie als Mittel erster Wahl bei Problemen wie Rauchen, Übergewicht und Stressmanagement bewährt. Hier steht die Wissenschaft hinter uns: Die Wirkungsweise der Hypnose wurde mehrfach validiert und ist dank eindeutiger Forschungsergebnisse nachvollziehbar und erwiesen. Hypnose ist sicher, wirkt schnell und tut gut."

Olf Stoiber, zweiter Vorsitzender der FGH und Hypnotherapeut in eigener Praxis, fährt fort: "Wir möchten zeigen: Hypnose macht Spaß! In meiner Praxis in München erlebe ich tagtäglich, wie schnell und effektiv Probleme mit Hypnose in den Griff zu bekommen sind. Der jahrzehntelange Raucher kann in nur einer Sitzung mit seinem Laster Schluss machen, trotz einem vorigen Pensum von drei Schachteln am Tag hat er keinerlei Entzugserscheinungen. Aus dem "grauen Mäuschen" wird eine selbstbewusste Mitarbeiterin, die in Präsentationen überzeugt. Und nebenbei verliert sie ein paar überflüssige Kilo - das ist in erstaunlich wenigen Sitzungen möglich. Und diese Möglichkeit zur schnellen, nachhaltigen Veränderung macht meine Arbeit auch so interessant!"

Die Freie Gesellschaft für Hypnose e.V. bietet auf ihrer Webseite ein Hypnotiseurverzeichnis ihrer Mitglieder (auch für Österreich) an, bei denen man sich am Welthypnosetag kostenlos zum Thema informieren kann. Eine umfassende Liste von Hypnotherapeuten in Österreich finden Sie auf der Webseite der Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose.

Quelle: hypnoseberatung.de




Persönlicher Bereich: