Herzlich Willkommen!
Bitte lesen Sie » diesen Hinweis zur Webheimat-Gemeinde!
 
 
Schriftgröße:
12345
 
 

So stoppen Sie den Husten

Tipps wie Sie schnell wieder beschwerdefrei werden

22.02.2008

Husten ist lästig wie ein Kropf - trotzdem erwischt er uns fast jedes Jahr, besonders jetzt in der kalten Jahreszeit. Acht bis zehn Tage dauert ein typischer Erkältungshusten, berichtet die Apotheken Umschau. Wenn man den gereizten Hals von Anfang an mit den richtigen Mitteln behandelt, kann man aber das Schlimmste verhindern, so Chefredakteur Hans Haltmeier: "Im Anfangsstadium, so lange der Husten trocken ist, genügen Lutschpastillen oder auch pflanzliche Hustensäfte. Außerdem sollte man viel trinken, am besten Tee. Zu chemischen Hustenstillern braucht man noch nicht unbedingt zu greifen, es sei denn, man hat Schmerzen oder man kann wegen dem Hustenreiz nicht einschlafen."

Nach einigen Tagen geht der trockene Husten zu Ende, danach sind meist die Bronchien belegt. Nun helfen andere Methoden: "Da ist es wichtig, dem Körper das Abhusten des Schleims zu erleichtern. Das gelingt zum Beispiel, indem man mit Kochsalzlösung inhaliert. Oder man kann auch schleimlösende Mittel einnehmen, da gibt es zum Beispiel pflanzliche Präparate aus Primel oder Süßholz. Die unterstützen die Bronchien, damit der Schleim flüssiger wird."

Alkohol und Zigaretten verschlimmern den Husten, deswegen sollte man darauf verzichten. Außerdem darf der Körper nicht zu stark belastet werden: "Generell sollte man sich bei Husten körperlich schonen, also zumindest keinen anstrengenden Sport treiben. Empfohlen ist aber schon, sich an der frischen Luft zu bewegen, Spaziergänge zu unternehmen. Das kann das Abhusten sogar erleichtern."

Einen wohltuenden Effekt haben laut Apotheken Umschau Erkältungsbalsame, mit denen man Brust und Rücken einreibt. Die ätherischen Öle gelangen über Haut und Atemwege in den Körper und erleichtern zum Beispiel das Einschlafen. Allerdings können diese Mittel für kleine Kinder gefährlich sein, für sie sollte man deswegen zu speziellen Präparaten greifen, die kein Menthol oder Kampfer enthalten.

Quelle: Apotheken Umschau

Persönlicher Bereich: